SGM Aufhausen/Nellingen

Aktuelle Spielberichte

KW 42/2019

 

 

1. FC Donzdorf - SGM 1:2

Torschützen: Eigentor, Semira Yetis

 

Am Sonntag, 13.10.2019 reiste die SGM zum Auswärtsspiel nach Donzdorf.

Bereits nach 6 Minuten schoss der 1.FCD aufgrund einer scharfen Flanke von Hanna Scheifele, ein Eigentor. Die SGM hatte den Gegner etwa 35 Minuten im Griff und lies keine nennenswerte Chance zu. In der 44. Minute mussten die Frauen jedoch den nicht unverdienten Ausgleichstreffer hinnehmen, da in den letzten 15 Minuten vor der Halbzeit das Passspiel nicht konsequent unterbunden wurde und die Zweikämpfe nicht richtig geführt wurden. In der 2. Halbzeit war der 1.FCD über weite Strecken spielerisch die bessere Mannschaft, bis Semira Yetis nach einem Eckball, den Gegner  mit einem Kopfballtor schockte. Der 1. FCD rannte immer wieder an und versuchte in den letzten 15 Minuten den Ausgleichstreffer zu erzielen. Durch Kampf und Wille der gesamten Mannschaft konnte dieser verhindert werden und die wichtigen 3 Punkte für die Qualifikation zur Bezirksliga mit nach Hause genommen werden.

 

Für die SGM spielten:

Annika Honold, Jessica Lobenhofer, Jessica Simon, Christine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Hanna Scheifele, Anja Brüstle, Sophie Becker, Lea Kümmel, Laura Dreher, Paula Aigner, Semira Yetis, Carolin Wittlinger, Alina Ansorge

 

***Vorschau***

Sonntag, 20.10.2019 um 13.00 Uhr SGM - 1. Göppinger SV, Sportplatz Nellingen 

 

 

SGM - TSV Baltmannsweiler 6:3
Torschützen: Laura Dreher, Lea Kümmel, 2x Paula Aigner, 2x Sophie Becker
Am Sonntag, 06.10.2019 war der TSV Baltmannsweiler, ausnahmsweise auf dem Sportplatz in Aufhausen, zu Gast. 
In den ersten Minuten hatten die Frauen der SGM zwei große Chancen, jedoch wurden diese vergeben und der Gast fand besser ins Spiel. Das 1:0 durch Laura Dreher, nach Vorarbeit von Daniela Brüstle, schockte den Gegner nicht und erzielte nur 10 Minuten später das 1:1. Durch einen direkten Freistoß, sowie kurz darauf durch einen Elfmeter, von Sophie Becker ging die SGM wieder mit 3:1 in Führung. 
Nach schönem Zuspiel von Sophie Becker konnte Paula Aigner in der 50. Minute zum 4:1 einschieben und Lea Kümmel nur 5 Minuten später, nach Vorlage von Semira Yetis, das Ergebnis auf 5:1 ausbauen. Die SGM Frauen hatten den TSV bis dahin im Griff und so konnte Paula Aigner den Ball unter der Latte zum 6:1 versenken. 
In der Schlussviertelstunde wurde dem Gegner zu viel Platz gelassen und war in der Defensive zu inkonsequent, sodass der TSV noch zweimal zuschlagen konnte.
Für die SGM spielten:
Annika Honold, Selina Muthmann, Jessica Simon, Christine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Sophie Becker, Lea Kümmel, Laura Dreher, Denise Allgöwer, Hanna Scheifele, Paula Aigner, Selina Weißbach, Semira Yetis
Vorschau:
1. FC Donzdorf - SGM

 

 

***SGM Aufhausen/Nellingen - Frauenmannschaft***

„Lerne Leiden ohne zu klagen“

Dieses Motto begleitete die Frauen der SGM Aufhausen/ Nellingen durch die vergangene Woche.
Am Dienstag waren sie zu Gast in Scharenstetten. Das Freundschaftsspiel konnten sie mit 4:3 gewinnen. Die Tore erzielten Carolin Wittlinger und drei Mal Sophie Becker.
Mit einer weiteren Trainingseinheit am Donnerstag starteten die Frauen am Samstag in ihr zweites Freundschaftsspiel dieser Woche Zuhause in Nellingen gegen die Frauen des TSV Bernhausen. Auch dieses Spiel konnten Sie für sich entscheiden. Es erzielten Sophie Becker und Paula Aigner die Tore für die SGM. Endstand war 3:2.
Den Abschluss der Woche bildete der Besuch in Neu-Ulm im Mekong Boxtraining mit dem Motto: „lerne Leiden ohne zu klagen“. Treambuilding und schlagkräftige Argumente wurden gebildet. Rundum eine erfolgreiche Woche für die Frauen der SGM Aufhausen/Nellingen

***SGM Aufhausen/ Nellingen - Frauenmannschaft***

-Trainingswochenende mit Freundschaftsspiel-

Am Freitagabend, 02.08.2019 machte sich die Frauenmannschaft der SGM Aufhausen/Nellingen auf den Weg zu ihrem Trainingslager auf dem Sportgelände des TSV Gussenstadt. Hoch motiviert starteten die Mädels in ihr Trainingswochenende, bei dem es an nichts fehlte. Anstrengende Trainingseinheiten mit Kondition, Koordination, Kraft und Taktik standen auf dem Plan, doch der Spaß und der Teamgeist kamen in keinem Moment zu kurz.  
Abgerundet wurde das Wochenende mit einem Freundschaftsspiel gegen die Damen des TV Steinheim, die in der vergangenen Saison in die Regionenliga aufgestiegen sind.
Trotz des heißen Wetters, den Trainingseinheiten in den Beinen und dem mangelnden Schlaf waren die SGM Frauen hell wach zu Beginn der Partie. Zweikämpfe wurden intensiv geführt und die taktischen Anweisungen sollten umgesetzt werden. In der 30. Minute mussten die Damen ein Gegentor hinnehmen. Mit dem Spielstand von 1:0 wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Halbzeit waren es die Frauen der SGM Aufhausen/Nellingen die besser ins Spiel fanden und so konnte Sophie Becker für Paula Aigner vorlegen und diese das 1:1 erzielen. Bis kurz vor Schluss war das Spiel sehr ausgeglichen und es gab auf beiden Seiten Torchancen, die aber stets gut abgewehrt wurden. In der 90. Minute netzte Paula Aigner zum 1:2 per Kopf ein. Doch nach den anstrengenden Trainingseinheiten und dem laufintensiven Freundschaftsspiel lies die Konzentration zum Schluss nach und man musste in der Nachspielzeit das 2:2 hinnehmen.

Alles in Allem ein super Wochenende, dass die Frauen hervorragend durchgezogen haben! Weiter so!

Ein großes Dankeschön  auch an unseren Trainer Ralf, der von verschiedenen Firmen für uns Essen und Getränke organisiert hat. 

Fettes Dankeschön an: Carolin Frank, Weiling, Burkhardt Fruchtsäfte, Italmarkt Neu-Ulm

TV Steinheim - SGM 2:2
Torschütze: 2x Paula Aigner

Es spielten:
Annika Honold, Jessica Lobenhofer, Christine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Paula Aigner, Selina Weißbach, Anja Brüstle, Sophie Becker, Carolin Wittlinger, Hanna Scheifele, Laura Dreher, Annica Dreher, Jessica Simon, Lea Kümmel, Lisa Klusik, Alina Ansorge, Selina Muthmann

SGM - SGM Teck 8:1
Torschützen: 4x Paula, 2x Hanna, 1x Selina, 1x Eigentor
 
Am vergangenen Sonntag, 26. Mai 2019 waren die Damen der SGM Teck im Flexsystem zu Gast in Aufhausen. Nach dem Bockbierfest und dem damit verbundenen Arbeitsdienst sowie der knappen Niederlage gegen Ruit II, waren die Damen voll motiviert und engagiert.
Von Beginn an gestalteten sie das Spiel und ließen den Gästen keinen Platz ihr Spiel aufzubauen. In der 6. Minute konnte Paula Aigner sich nach einem Einwurf durchsetzen und das 1:0 erzielen. Nur 5 Minuten später wiederholte sie diese Aktion zum 2:0. Die Frauen der SGM bewiesen ihre Stärken und schraubten in der 17. Minute durch Hanna Scheifele und in der 30. Minute durch Selina Weißbach das Ergebnis zu einem 4:0. In der 34. Minute musste, nach einem Absprachefehler im Mittelfeld, ein Gegentor hingenommen werden. Die Mädels ließen jedoch nicht nach und Paula Aigner erhöhte in der 38. Minute auf 5:1 und in der 43. Minute fiel ein Eigentor der Gäste. So stand es zur Halbzeit 6:1.
Die Damen der SGM verteilten in der Halbzeitpause eine Kleinigkeit für die Väter als vorzeitiges Vatertagsgeschenk.

***SGM Aufhausen/Nellingen Damenmannschaft*** 

 

SGM - TSV Neckartailfingen 2:1

Torschützen: 1x Daniela Brüstle, 1x Hanna Scheifele


Am vergangenen Sonntag, 12. Mai 2019 waren die Damen des TSV Neckartailfingen bei den Damen in Aufhausen zu Gast.

Das Spiel begann mit der Ehrung von Laura Dreher für 100 Spiele im SGM Aufhausen/Nellingen Trikot. Danke dafür! 

Von Beginn an stürmten die Hausherrinnen nach vorne und wiesen ihre Gegnerinnen tief in ihre eigene Hälfte zurück. Die Lücke vor dem Tor wollte trotzdem nicht erscheinen. Es dauerte bis zur 20. Minute bis Daniela Brüstle, durch eine Vorlage von Paula Aigner, den Ball ins Tor befördern konnte. Bis zur Halbzeit erkämpften die Mädels sich einige Chancen, die aber meist an der Torhüterin der Gegnerinnen scheiterten

Die Halbzeit stand im Zeichen des Muttertags. Jede Mama, die zum Zuschauen gekommen war, bekam von den Damen eine Rose und eine kleine Flasche Sekt geschenkt

Die zweite Halbzeit begann energisch. Die meist ruppige und körperbetonte Spielweise der Gäste machten den Damen der SGM Aufhausen/Nellingen zu schaffen. In der 65. Minute konnte Hanna Scheifele zum erlösenden 2:0 einnetzen. In den Schlussminuten wurde es noch einmal spannend. Der Schiedsrichter legte den Neckartailfingern noch einen Elfmeter zurecht, sodass das Ergebnis auf 2:1 verkürzt wurde. Doch die drei Punkte blieben in Aufhausen. 

-Franzi Fischer- 

 

Es spielten: 

Sophie BeckerJessica LobenhoferChristine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Paula Aigner, Anja Brüstle, Lea KümmelAnnika HonoldLaura Dreher, Denise Allgöwer, Hanna Scheifele, Selina Weißbach

 

Danke Ralf für die Idee und Organisation der Muttertagsgeschenke.

 

Vorschau: 

Sonntag, 19. Mai um 10:30 Uhr 

TB Ruit II - SGM Aufhausen/Nellingen

***SGM Aufhausen/Nellingen Damenmannschaft*** 

 

SGM - SGM Wendlingen/Ötlingen II 4:3

Torschützen: 2x Sophie Becker, 1x Anja Brüstle, 1x Lea Kümmel

 

Am vergangenen Mittwoch, 08. Mai 2019 hatten die Damen der SGM Aufhausen/Nellingen ihr Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten die SGM Wendlingen/Ötlingen II. Von Beginn an waren die Hausherrinnen hell wach und setzten gute Akzente nach vorne. Direkt nach 14 Sekunden staubte Sophie Becker einen Ball im Mittelfeld ab und dribbelte zum 1:0. Das für den Anfang gesteckte Ziel war erreicht. Nur nicht nachlassen stand jetzt auf dem Plan. In der 24. Minute mussten die Damen das 1:1 durch einen Absprachefehler hinnehmen. Die Damen ließen nicht nach, sie übten ständig Druck auf die gegnerische Abwehr aus und erkämpften sich gute Torchancen. In der 44. Minute konnte Paula Aigner eine Flanke in den gegnerischen 5er bringen und Lea Kümmel schob zum 2:1 ein. Die Antwort von den Gästen folgte direkt. 2:2 zur Halbzeit. 

Nach der Pause waren die Damen der SGM Aufhausen/Nellingen die dominierendere Mannschaft. Der Kampfgeist war geweckt und es wurde für die vielen Zuschauer spürbar, dass die Mädels die drei Punkte absolut wollten. In der 53. Minute erzielte Sophie Becker das 3:2. Nur 10 Minuten später schraubte Anja Brüstle das Ergebnis auf 4:2. Doch wer dachte, dass es nun ein entspanntes Spiel geben würde, der lag falsch. Es wurde sich in die Zweikämpfe geschmissen, jeder Ball wurde mit Leidenschaft erobert und verteidigt. In der 79. Minute musste nach einer Unachtsamkeit im eigenen 16er das 4:3 hingenommen werden. Dies bildete allerdings den Endstand. 

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei unseren treuen Fans für den tollen Support trotz des miserablen Wetters! Ihr seid die Besten! DANKE! 

Ein weiteres DANKESCHÖN gilt Annette Aigner, Stefanie Lobenhofer und Simone Hagmeyer die uns wieder mit vollem Tatendrang aushalfen. 

 

-Franzi Fischer- 

 

Es spielten: 

Annette Aigner, Jessica LobenhoferChristine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Paula Aigner, Stefanie Lobenhofer, Anja Brüstle, Sophie BeckerLea Kümmel, Simone HagmeyerAnnika HonoldLaura Dreher, Denise Allgöwer

***SGM Aufhausen/Nellingen - Damenmannschaft*** 

 

1.FC Heiningen - SGM 1:4

Torschützen: 1x Sophie Becker, 3Paula Aigner

 

Am vergangenen Samstag, 04.05.2019 waren die Damen der SGM Aufhausen/Nellingen zu Gast in Heiningen. Wie schon im letzten Spiel fanden die SGM Mädels nicht so recht ins Spiel und mussten in der 5. Minute, nach einem Eckball, ein Gegentor hinnehmen. Nichts desto trotz blieb der Spielfluss erhalten und es kam keine Nervosität auf. In der 17. Minute konnte Paula Aigner das 1:1 einnetzen. Von nun an waren die Karten neu gemischt. Die sehr körperbetonte und ruppige Art der Hausherrinnen machten den Damen oft Schwierigkeitenund es kam oft zu Unterbrechungen. In der 25. Minute wurde Sophie Becker im Strafraum so deutlich gefoult, dass der Pfiff zum Elfmeter unbestreitbar war. Im Nachschuss verwandelte Sophie zum 1:2. Bis zur Pause flachte das Spiel sehr ab. 

Nach der Halbzeit waren die Damen der SGM Aufhausen/Nellingen wieder konzentriert und so gelang es Paula Aigner aus 25m einen gezielten Schuss aufs Tor zum 1:3 zu bringen (48.Minute). Im weiteren Spielverlauf konnten einige gute Torchancen herausgespielt werden, doch scheiterten diese meist an der Torhüterin des 1. FC Heiningen. Nach einem Abstoß in der 72. Minute reagierte Paula Aigner blitzschnell und konnte den Ball vor ihrer Gegnerin erreichen und den Endstand von 1:4 erzielen. 

 

-Franzi Fischer- 

 

Es spielten: 

Annika Honold, Jessica LobenhoferChristine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Paula Aigner, Selina Weißbach, Anja Brüstle, Sophie BeckerCarolin Wittlinger, Hanna ScheifeleLaura Dreher

***SGM Aufhausen/ Nellingen Damenmannschaft*** 

 

SGM : TSV Baltmannsweiler 4:2

Torschützen: 2x Daniela Brüstle, 1x Paula Aigner, 1x Sophie Becker

 

Am vergangenen Sonntag, 28. April 2019 waren die Damen des TSV Baltmannsweiler zu Gast in Aufhausen. Zu Beginn fanden die Damen der SGM nicht richtig ins Spiel und konnten in der 3. Minute einen Sonntagsschuss der Gäste nicht aufhalten. So geriet man früh in Rückstand. 

Die SGM ließ sich nicht aus dem Konzept bringen, passte sich allerdings so sehr dem hektischen Spiel der Gegnerinnen an, dass kein richtiger Spielaufbau zustande kam.

In der 30. Minute konnte sich Sophie Becker durch eine schöne Einzelaktion durchsetzen und das erlösende 1:1 erzielen.  Die Hausherrinnen übten weiter Druck auf die Gegnerinnen aus. Es dauerte bis zur 45.Minute bis Sophie Becker einen Eckball auf Daniela Brüstle schlagen konnte und diesen den Ball souverän zum 2:1 einschob

Nach der Pause begannen die Damen energisch und bestimmend. In der 55. Minute machte Daniela Brüstle nach 100maligem Gestocher im gegnerischen Strafraum Schluss und netzte zum 3:1 ein. Keine Minute später schraubte Paula Aigner das Ergebnis auf 4:1. 

In Folge von Unkonzentriertheit gelang es den Gästen aus Baltmannsweiler in der 65. Minute das 4:2 zu erzielen. Die Damen der SGM ließen allerdings keinen weiteren Gegenstoß zu, sodass das Spiel 4:2 endete. 

 

-Franzi Fischer- 

 

Es spielten: 

Annika Honold, Jessica LobenhoferChristine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Paula Aigner, Selina Weißbach, Anja Brüstle, Sophie Becker, Lea Kümmel, Carolin Wittlinger, Elke Walter, Denise Allgöwer

SGM Aufhausen/Nellingen - Damenmannschaft
TB Ruit I : SGM 1:1
Torschütze: Paula Aigner
Am vergangenen Sonntag waren die Damen der SGM Aufhausen/ Nellingen zu Gast in Ruit. Nach dem letzten Totalausfall gegen diese Mannschaft wollten sich die Damen in ihre gewohnten Stärke präsentieren. 
Von Beginn an gingen die Damen frech in das Spiel. Sie erkämpften sich die Bälle und setzten den mit Abstand vorauslaufenden Tabellenreiter unter Druck. Ruit war völlig von der Rolle, dass ihre Gäste mitspielen wollten und konnten nicht agieren. In der 18. Minute gelang es den Hausherrinnen das unverdiente 1:0 zu erzielen. Die Damen der SGM Aufhausen/Nellingen ließen die Köpfe nicht hängen und kämpften um jeden Ball. So gelang es Paula Aigner in der 25. Minute das erlösende und verdiente 1:1 zu erzielen. 
Im weiteren Spielverlauf wurden meist faire Duelle gefochten, doch Ruit blieb kein Platz um ihr Spiel auf zu bauen. Mit einem Spielstand von 1:1 wurden die Seiten gewechselt. 
Voll wach und auf der Hut waren die Damen der SGM nach der Pause. Es wurde sich mit vollem Einsatz in die Zweikämpfe geworfen und jede Spielerin lief für die Andere. Als Zuschauer spürte man den absoluten Willen der Damen den Punkt nicht mehr los zu lassen und vielleicht das ganze noch zu krönen. 
Es war allerdings auf beiden Seiten kein Durchkommen mehr und so endete das Spiel verdient 1:1. 
Überragendes Spiel Mädels! Kamp, Wille, Einsatz, Leidenschaft, Teamliebe alles auf dem Punkt -Genial- 
-Franzi Fischer-
Es spielten: 
Sophie Becker, Jessica Lobenhofer, Mona Häberle, Christine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Paula Aigner, Selina Weißbach, Anja Brüstle, Hanna Scheifele, Denise Allgöwer, Lea Kümmel, Carolin Wittlinger, Laura Dreher

***SGM Aufhausen/ Nellingen - Damenmannschaft***
VfB Neuffen : SGM 7:4


Torschützen: 3x Sophie Becker, 1x Christine Morlok

Am vergangenen Sonntag waren die Damen der SGM Aufhausen/Nellingen zu Gast beim VfB Neuffen. Von Beginn an gestaltete sich das Spiel schwierig und sehr holprig. Durch die vielen hohen Bälle, die von Neuffen gespielt wurden, konnten die Damen keine Ruhe ins Spiel bringen und sich keine nennenswerten Torchancen erarbeiten. Es dauerte bis zur 30. Minute bis Sophie Becker ein Freistoßtor aus 30m erzielen konnte. Durch das Tor wurde die Mannschaft aber nicht aus ihrem Schlaf geweckt. In der 32. Minute nutzten die Damen des VfB Neuffen die Inkonsequent und gleichen zum 1:1 aus. Kurz vor der Halbzeitpause musste das 2:1 hingenommen werden.
Auch nach dem Seitenwechsel und der Pause fanden die Damen der SGM Aufhausen/Nellingen nicht ins Spiel. So viel in der 46. Minute das 3:1. Sophie Beckers Antwort kam aber direkt. Nach einem langen Ball in den Rücken der Abwehr konnte sie sich durchsetzen und zum 3:2 verwandeln. Es schien als würden die Mädels nun besser ins Spiel finden. Christine Morlok gelang es in der 55.Minute ein Traumtor aus ca. 35m zu schießen. Wie so oft in diesem Spiel waren die Damen aber zu weit weg von ihren Gegnerinnen und zu inkonsequent in den Zweikämpfen, sodass der VfB Neuffen bis zur 82. Minute den Spielstand auf ein 7:3 ausbauen konnten. In der 90. Minute war es wieder Sophie Becker, die einen direkten Freistoß ins lange Eck verwandelte, sodass das Spiel 7:4 endete.
-Franzi Fischer-

Es spielten:
Annika Honold, Jessica Lobenhofer, Mona Häberle, Christine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Paula Aigner, Selina Weißbach, Anja Brüstle, Sophie Becker, Lea Kümmel, Carolin Wittlinger, Hanna Scheifele, Denise Allgöwer

SGM – FC Esslingen 4:0

Torschützen: 2x Sophie Becker, 1x Paula Aigner, 1x Christine Morlok

Am vergangenen Sonntag, 24. März 2019 spielten die Damen der SGM gegen den FC Esslingen.
Zu Beginn der Partie wurde Sophie Becker für 75 Tore im aktiven SGM Aufhausen/ Nellingen Trikot geehrt. Vielen Dank Sophie und mach weiter so!
Durch unsere vielen Langzeitverletzten möchten wir uns auch an diesem Spiel bei einem „Oldstar“ bedanken. Danke Wutz für deinen Einsatz! Es ist immer wieder schön, dass die Damen der AD aushelfen, falls wieder „Not an der Frau ist“.
Die Damen der SGM Aufhausen/ Nellingen wollten an die gute Leistung aus ihrem Mittwochsspiel anknüpfen. Leider funktionierte das nicht so einfach wie gedacht. Der Ball wurde in der ersten Halbzeit oft verstolpert. Die gewünschte Konzentration war genauso wie die Ruhe am Ball nicht konstant genug da. Es dauerte bis zur 35.Minute bis Christine Morlok mit vollem Körpereinsatz den Ball zu Paula Aigner passen konnte und diese das erlösende 1:0 einschob. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.
Nach einigen taktischen Instruktionen starteten die Damen energisch in die zweite Halbzeit. In der 46. Minute konnte Sophie Becker im Eins gegen Eins mit der gegnerischen Torhüterin das 2:0 erzielen. Selbst mit dem 2:0 gestaltete sich das Spiel nicht einfacher. Die Gäste aus Esslingen übten immer wieder Druck auf die Abwehr aus. Durch Konzentrationslücken der Damen wurde das Spiel stets spannend gehalten. Nach einer Flanke von rechts war es Christine Morlok, die in den Strafraum lief und in der 57. Minute das 3:0 schoss. Faire Duelle wurden rund um die Mittellinie geführt und einige Torchancen konnten im weiteren Spielverlauf herausgespielt werden. In der 71. Minute gelang es Sophie Becker aus 20m, nach einer Kopfballverlängerung von Daniela Brüstle, den Ball zum Endstand von 4:0 einzunetzen.
Erste Halbzeit vergessen und das Positives aus der zweiten Halbzeit mitnehmen Mädels.
-Franzi Fischer-

Es spielten:
Annika Honold, Jessica Lobenhofer, Mona Häberle, Christine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Paula Aigner, Selina Weißbach, Anja Brüstle, Sophie Becker, Lea Kümmel, Stefanie Lobenhofer, Hanna Scheifele

SGM – 1. FC Heiningen 7:0
Torschützen: 3x Sophie Becker, 1x Lea Kümmel, 2x Daniela Brüstle, 1x Paula Aigner
Am vergangenen Mittwoch, den 20. März haben die Damen der SGM Aufhausen/ Nellingen ihr Nachholspiel gegen den 1.FC Heiningen in Aufhausen bestritten.
Vorab möchte sich die Mannschaft bei Annette Aigner bedanken, die ihre Kickschuhe abgestaubt, ihre Form direkt wiedergefunden und sofort zugestimmt hat, als sie gefragt wurde, ob sie die Mannschaft als Torhüterin unterstützt! 
Von Beginn an machten die Hausherrinnen Druck nach vorne und beherrschten das Spiel. Deshalb dauerte es nur bis zur 9. Minute ehe Sophie Becker nach einem Eins gegen Eins mit der Torhüterin den Ball souverän zum 1:0 verwandelte. Keine 6 Minuten später schob Lea Kümmel, nach einem schönen Pass von Paula Aigner, den Ball zum 2:0 ein. Die Gäste aus Heiningen versuchten es hingegen immer wieder mit langen Bällen die Abwehr zu durchbrechen. Doch die SGM Abwehr stand solide und konnte jeden Angriff stets vorzeitig abwehren. In der 37. Minute konnte sich Sophie Becker wieder aus einem Gemenge lösen und das Ergebnis auf 3:0 ausbauen. Auch bei einem 3:0 und kurz vor der Halbzeit liesen die Damen der SGM nicht locker. Sie erkämpften sich viele Eckbälle. Kurz vor der Pause, in der 44. Minute, schlug Sophie Becker einen Eckball in den Strafraum und Daniela Brüstle köpfte den Ball unhaltbar ins Tor. Mit einem Zwischenstand von 4:0 ging es in die Pause.
Das teilweise rechtslastige Spiel wollten die Damen in der zweiten Halbzeit verbessern und an ihrer Aggressivität und Reaktionsschnelligkeit nichts verändern. Es dauerte bis zur 52. Minute bis Sophie Becker einen Abwehrfehler eiskalt ausnutzte und auf 5:0 erhöhte.
Die Gäste aus Heiningen lernten nicht, dass die Damen der SGM nicht schliefen, sondern hell wach waren. So gelang es Paula Aigner, die Druck auf die Abwehr und Torhüterin ausübte und diese so zu einem Fehler zwang, das 6:0 zu erzielen.
Die Hausherrinnen ackerten bis zum Schluss und gaben in keiner Minute nach. Daniela Brüstle setzte in der 80. Minute einen direkten Freistoß an die Latte. Der absolute Kampfwille lies nicht nach. Sophie Becker wurde in der 90.Minute im Strafraum zu Fall gebracht und Daniela Brüstle verwandelte den gepfiffenen Elfmeter souverän. So endete das Spiel 7:0.
Klasse gekämpft Mädels, weiter so!! 
-Franzi Fischer-
Es spielten:
Annette Aigner, Jessica Lobenhofer, Christine Morlok, Leonie Hezler, Daniela Brüstle, Paula Aigner, Selina Weißbach, Anja Brüstle, Sophie Becker, Lea Kümmel, Denise Allgöwer, Mona Häberle, Carolin Wittlinger