Fußball 2017 / 2018 (Aktive)


 

 KW 18/2018

 

SGN holt sechs Punkte

 

SGN – SC Lehr  4-1(3-1)

Einen mehr als verdienten 4-1-Erfolg feierten unsere Jungs am Sonntag bei Ihrem Heimspiel gegen Lehr.

Es dauerte etwas bis unsere SGN ins Spiel fand und das Heft in die Hand nahm, aber dann ging es schnell mit der Führung. Erst traf Simon Pfleghar(25.) bei seiner Torpremiere nach Hereingabe von Tobias Bollinger zum 1-0, dann Nico Böttinger(27.), ebenfalls nach Zuspiel von Tobias Bollinger. Eine sichere Führung also, dachte man zumindest, denn schon vier Minuten später verkürzten die Gäste per Foulelfmeter(31.). Allerdings ließ man sich davon nicht aus dem Konzept bringen und stellte noch vor der Pause den alten Rückstand wieder her: Steffen Wörtz(45.) traf aus dem Getümmel zum 3-1 Halbzeitstand.

Der zweite Durchgang fand überwiegend zwischen den Strafräumen statt, man ließ nach hinten nicht viel zu und nach vorne tat man angesichts des sicheren Vorsprungs auch nicht mehr all zu viel. Gegen Ende der Partie zog man das Tempo allerdings wieder etwas an und kam folgerichtig zum nächsten Treffer. Nachdem ein Schuss von Nico Böttinger noch geblockt werden konnte, staubte abermals Simon Pfleghar(80.) zum 4-1 Endstand ab.

Es scheint als ob die Formkurve wieder nach oben zeigt, aber das wird sich erst am Donnerstag nach dem Spiel gegen Amstetten sagen lassen. Danach geht es am Sonntag nach Göttingen.

Für die zahlreiche Unterstützung gegen Lehr bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch gegen Amstetten und Göttingen wieder auf zahlreiche Unterstützung.

 

SGN-Res. – SC Lehr-Res.  5-2(3-1)

Nach sechs Spielen ohne Sieg gelang unserer Reserve erstmals wieder ein Dreier und der war mehr als verdient.

Von Beginn an dominierten unsere Jungs die Partie, waren aber im Abschluss nicht konsequent genug. Die Führung der Gäste in der 20. Minute stellte die Partie auf den Kopf. Doch man spielte weiter überlegen und man belohnte sich dann auch endlich für das Engagement. Mit einem direkt verwandelten Eckstoß(!) gelang Tobias Zimmermann(25.) zunächst der Ausgleich. Schon fünf Minuten später traf Markus Hof(30.) zur Führung und mit dem Halbzeitpfiff stellte Christian Fielker(45.) auf 3-1.

Mit dem 4-1 durch Christian Eckle(49.) war die Partie schon früh entschieden, aber man spielte dennoch konzentriert weiter. Nach einer Ecke gelang Armin Weidle(65.) per Kopf das 5-1, danach vergab man noch weitere Chancen das Ergebnis auszubauen. Mit einem Weitschuss gelang den Gästen kurz vor Ende der Partie noch deren zweiten Treffer.

 

Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018

 

1.Mannschaft:

 

Nico Böttinger: 21 Tore + 7 Assist = 28 Punkte

Öztürk Karatas: 13 Tore + 5 Assist = 18 Punkte

Christian Gackstatter: 5 Tore + 7 Assist = 12 Punkte

Jan Röder: 3 Tore + 6 Assist = 9 Punkte

Moritz Stäb: 2 Tore + 5 Assist = 7 Punkte

Sven Borst: 3 Tore + 4 Assist = 7 Punkte

Tobias Bollinger: 2 Tore + 5 Assist = 7 Punkte

Alexander Stock: 1 Tor + 3 Assist = 4 Punkte

Artur Miller: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte

Christian Fielker: 3 Tore = 3 Punkte

Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte

Stefan Appel: 2 Assist = 2 Punkte

Simon Pfleghar: 2 Tore = 2 Punkte

Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt

Markus Hof: 2 Tore = 2 Punkte

Alexander Scheible: 1 Assist = 1 Punkt

Florian Goll: 1 Assist = 1 Punkt

Ernst Brunnmaier: 1 Assist = 1 Punkt

Steffen Wörtz: 1 Tor = 1 Punkt

 

Reserve:

Markus Hof: 9 Tore + 3 Assist = 12 Punkte

Armin Weidle: 5 Tore + 4 Assist = 9 Punkte

Fabian Müller: 4 Tore + 3 Assist = 7 Punkte

Stephan Schmunk: 4 Tore + 2 Assist = 6 Punkte

Christian Eckle: 3 Tore + 2 Assist = 5 Punkte

Christian Fielker: 2 Tore + 2 Assist = 4 Punkte

Tobias Zimmermann: 2 Tore + 2 Assist = 4 Punkte

Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte

Stefan Appel: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte

Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte

Felix Eckle: 1 Assist = 1 Punkt

Alexander Scheible: 1 Assist = 1 Punkt

Aaron Kling: 1 Assist = 1 Punkt

Akos Sipos: 1 Tor = 1 Punkt

Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt

Florian Goll: 1 Assist = 1 Punkt

 

 

KW 17/2018

 

SGN fällt zurück

 

SGN – SV Ballendorf  0-2(0-2)

Gegen die körperlich und mental sehr starken Gäste geriet man schon nach zwei Minuten in Rückstand, was im Nachhinein betrachtet wohl schon spielentscheidend war. Denn man war von Beginn an sehr verunsichert und agierte viel zu ängstlich, um gegen die Ballendorfer was zu holen. Das 0-2 in der 20. Minute verbesserte das Auftreten unserer Jungs natürlich auch nicht, obwohl man davor zumindest eine Viertelstunde lang die spielbestimmende Mannschaft war, allerdings ohne die ganz großen Chancen herausspielen zu können.

Im zweiten Durchgang sahen die zahlreichen Zuschauer auf SGN-Seite dann so gut wie keine Offensivaktionen mehr, man fand an diesem Tag einfach keinen Weg den Gästen auch nur annähernd gefährlich werden zu können.

 

TSV Laichingen – SGN 1-1(0-1)

Trotz einer sehr ansprechenden ersten Halbzeit, verbunden mit einer verdienten Führung, gelang es unseren Jungs nicht einen Dreier einzufahren.

Vieles, was man gegen Ballendorf noch vermisst hatte, zeigten unsere Jungs von Beginn an in Laichingen: Man machte sofort Druck und ließ den Gegner gar nicht erst aus deren Hälfte herauskommen. Die logische Folge war die Führung durch Christian Gackstatter(21.), nach schöner Hereingabe von Jan Röder. In der Folgezeit hätte man gut und gerne zwei weitere Treffer erzielen können, war aber bis zur Halbzeit im Abschluss nicht zwingend genug.

Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs folgte dann aber schon der Schock: mit ihrem ersten Torschuss gelang den Gastgebern der Ausgleich(46.). Zwar versuchte man in der Folgezeit das Spiel für sich zu entscheiden, doch man konnte nicht an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen, zumal jetzt auch der Gegner stärker wurde. Man hatte noch zwei Hundertprozentige, die allerdings vergeben wurden, aber auch die Laichinger hatten den Siegtreffer auf dem Fuß. Somit musste man sich mit einem Punkt in Laichingen zufriedengeben und man hat nun mit dem Absturz auf Rang sechs mit den vorderen Plätzen nichts mehr zu tun.

Am Sonntag ist der Tabellenachte SC Lehr zu Gast in Nellingen, vor dem man gewarnt sein sollte, wenn man sich dessen letzte Ergebnisse anschaut.

Für die zahlreiche Unterstützung gegen Ballendorf und in Laichingen bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch gegen Lehr wieder auf zahlreiche Unterstützung.

 

TSV Laich.-Res. – SGN-Res. 3-0(2-0)

Auch gegen den Tabellenzehnten gelang es unserer Reserve nicht in die Nähe eines Punktgewinnes zu kommen.

 

 

KW 16/2018

 

SGN mit zwei Unentschieden

 

SGN – TSV Herrlingen 1-1(1-1)

Nach einer spannenden Partie trennte man sich gegen den TSV Herrlingen unterm Strich mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Man merkte, dass es bei beiden Teams um sehr viel ging, denn für beide Mannschaften wäre ein Dreier beim Kampf um die Spitzenplätze enorm wichtig gewesen. Nach erstem Abtasten erspielten sich erstmal die Gäste leichte Vorteile und näherten sich dem Nellinger Gehäuse immer gefährlicher. Als einem Nellinger Spieler im Strafraum der Ball an den Arm geschossen wurde, entschied der Unparteiische zur Verwunderung vieler auf den Punkt. Der Strafstoß klatschte glücklicherweise jedoch an den Pfosten(15.). Doch keine drei Minuten später gelang dem zuvor noch glücklosen Elfmeterschützen mit einem satten Schuss aus sechzehn Metern die Führung(18.). Davon war man überhaupt nicht beeindruckt und glich postwendend aus: Nach einem perfekt von Christian Gackstatter gezirkelten Freistoß köpfte Nico Böttinger zum Ausgleich ein(20.). Danach verflachte die Partie bis zur Halbzeit etwas, da beide Mannschaften erstmal keinen weiteren Treffer hinnehmen wollten.

Wesentlich besser kamen unsere Jungs dann in die zweite Halbzeit und erspielten sich einige gute Offensivaktionen, jedoch war man im Abschluss nicht konsequent genug, um hier einen Bigpoint zu setzen. Nach einer halben Stunde Überlegenheit ohne zählbarem Erfolg ließ man nach und die Gäste kamen jetzt wieder besser ins Spiel. In der letzten Viertelstunde hatten die Herrlinger einige gute Möglichkeiten, ließen diese aber zum Glück ebenfalls ungenutzt.

Auch wenn man mit der Punkteteilung sicher nicht zufrieden war, hat man immer noch alle Möglichkeiten in der Hand, denn alle vorderen Teams sind vor allem in einem konstant: In ihrer Inkonstanz. Nach dem Spiel am Donnertag gegen Ballendorf(18.15Uhr), geht es am Sonntag zum Amstetten-Bezwinger TSV Laichingen. Dieser kann ganz schnell zum Stolperstein werden, wenn man nicht mit einer hundertprozentigen Konzentration und der richtigen Einstellung antritt!

Für die zahlreiche Unterstützung gegen Herrlingen und Ballendorf bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch in Laichingen wieder auf zahlreiche Unterstützung.

Neuigkeit: Auf der Suche nach einem Nachfolger für unseren Coach Öztürk Karatas zur neuen Saison 2018/19 ist man inzwischen fündig geworden. Der im Bezirk bekannte und geschätzte Trainer einiger Bezirksligisten, Andreas Stolecki(u.a. Lonsee, Blaubeuren, Westerstetten) war von Beginn an Wunschkandidat bei der Trainersuche. Über seine Zusage freute man sich am Ende natürlich sehr und hat nun in diesem Punkt erstmal Planungssicherheit.

 

SGN-Res. – TSV Herrl-Res.  4-4(1-2)

Auch gegen den Tabellensiebten gelang es unserer Reserve nach einem turbulenten Spiel nicht, einen Dreier einzufahren.

Über neunzig Minuten lief man immer wieder einem Rückstand hinterher und erkämpfte sich am Ende doch noch einen Punkt. In der Schlussphase wäre bei einer Großchance beinahe noch der Siegtreffer gelungen. Die Torschützen waren: 2x Markus Hof und 2x Stephan Schmunk

 

 

KW 15/2018

 

SGN gewinnt Derby

 

SGMMMII – SGN  1-3(1-2)

Beim Derby in Machtolsheim tat man sich lange schwer, gewann am Ende aber verdient mit 3-1.

Von Beginn an war klar, dass die zahlreichen Zuschauer auf dem sehr schlecht bespielbaren Platz wohl kein Spiel auf hohem Niveau sehen würden. Trotzdem fanden unsere Jungs richtig gut ins Spiel und beherrschten den Gastgeber von Beginn an. Man hatte schon zwei, drei gute Möglichkeiten, bis dieser erstmals vors SGN-Gehäuse kam. Das bedeutete dann aber auch schon den Rückstand für unsere Jungs(16.). Man brauchte ein paar Minuten, um den Rückstand zu verarbeiten, drehte das Spiel dann aber innerhalb von sieben Minuten: Erst jagte Christian Gackstatter das Leder bei einem direkten Freistoß in die Maschen(21.). Dann legte er für Jan Röder zur Führung auf(28.). Mit dieser knappen Führung ging man dann auch in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang ließ man vor allem die Dominanz der ersten Halbzeit vermissen und der unebene Platz ließ kaum Kombinationen über mehrere Stationen zu. Zudem steigerte sich der Gastgeber im Laufe des Spieles, der im ersten Durchgang doch sehr enttäuscht hatte. Er kam einige Male gefährlich im Strafraum zum Abschluß, konnte die Chancen aber glücklicherweise nicht nutzen. Die Entscheidung fiel dann mehr oder weniger aus dem Nichts: der eingewechselte Christian Fielker überliste nach Zuspiel von Ernst Brunnmaier den Keeper mit einem wunderschönen Lupfer zum 3-1(75.), was auch gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Sicher war es kein berauschendes Spiel, aber der Dreier ist für die Moral und das Selbstbewusstsein unserer Jungs nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg enorm wichtig. Am kommenden Sonntag kann das schon den Unterschied machen, denn mit dem TSV Herrlingen kommt ein absolutes Spitzenteam nach Nellingen, auch wenn sie letzten Sonntag durch eine Niederlage den zweiten Tabellenplatz an unsere SGN verloren hat. Die Gäste werden ganz sicher alles dran setzen wieder an unseren Jungs vorbei zu ziehen. Andererseits will man natürlich die blütenweiße Heimbilanz mit acht Siegen aus acht Spielen beibehalten und die Punkte unbedingt in Nellingen behalten. Das gilt genauso für die Partie am 19.04. zuhause gegen Ballendorf!

Für die zahlreiche Unterstützung in Machtolsheim bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch gegen Herrlingen und Ballendorf wieder auf zahlreiche Unterstützung.

 

SGMMM-Res. – SGN-Res. 2-1(1-0)

Bereits am Donnerstag spielte unsere Reserve in Machtolsheim und verspielten hier wohl endgültig alle Chancen auf einen Spitzenplatz.

Der Gastgeber ging früh nach einem Abstimmungsfehler in der Nellinger Hintermannschaft in Führung(12.). Der Rest der ersten Halbzeit war recht ausgeglichen, zu großen Torchancen kamen unsere Jungs hier jedoch noch nicht.

In der zweiten Halbzeit war man das klar bessere Team mit einer Vielzahl von Chancen. Eine davon nutzte Stefan Appel, nach Zuspiel von Florian Goll zum Ausgleich(61.). Die weitere Überlegenheit konnte man jedoch nicht nutzen, da selbst die besten Einschussmöglichkeiten nicht genutzt werden konnten. So kam wie es kommen musste: Kurz vor Schluss unterlief unserer SGN ein extrem unglückliches und angesichts der Spielverlaufes extrem bitteres Eigentor(82.), was den Spielverlauf auf den Kopf stellte und die Niederlage besiegelte.

Man hat nun seit fünf Spielen nicht mehr gewinnen können und man braucht sich keine Gedanken mehr über einen Spitzenplatz zu machen. Vielleicht kann man ja jetzt befreit aufspielen und gegen den Tabellensiebten Herrlingen endlich mal wieder einen Sieg einfahren!

 

 

KW 14/2018

 

Magere Ausbeute an Ostern

 

SV Scharenstetten – SGN  1-0(1-0)

Im Derby und Spitzenspiel, das zu keiner Zeit eines war, behielt der Tabellenführer Scharenstetten die Punkte.

Vor einer entsprechenden Kulisse fanden unsere Jungs zunächst besser ins Spiel, konnten sich aber keine nennenswerten Torchancen erarbeiten. Nach einem äußerst fragwürdigen Freistoß von ihrer linken Seite gelang dem Gastgeber per Kopf mit ihrem ersten Torschuss gleich die Führung(18.). Man hatte also noch genug Zeit, um das Ergebnis zu korrigieren. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte egalisierten sich die Teams überwiegend im Mittelfeld und es kam zu keinen weiteren Torszenen.

Auch im zweiten Durchgang gelang es unseren Jungs nicht gefährlich vors Gehäuse zu kommen. Der Tabellenführer wurde seiner Spitzenposition nicht gerecht und tat unheimlich wenig, um das Spiel zu bestimmen. Doch das sollte am Ostersamstag reichen um gegen eine ebenfalls enttäuschende SGN zu gewinnen, die drei Punkte und damit die Spitzenposition zu behalten.

 

SV Schar.-Res. – SGN-Res.  0-5(0-1)

Im ersten Durchgang ließ man den Gegner kaum über die Mittellinie kommen und bestimmte die Partie beinahe nach Belieben. Allerdings nutze man diese Überlegenheit nicht, weil man die Angriffe nicht effektiv zu Ende brachte. Mit dem ersten und einzigen Schuss aufs SGN-Gehäuse gelang dem Gastgeber die Halbzeitführung(35.).

Im zweiten Durchgang war man keineswegs schlechter als der Gastgeber, brachte sich aber durch individuelle Fehler selbst um die Punkte. Hinzu kam, dass beinahe jeder Schuss der Gastgeber ein Treffer war. Am Ende hieß es 5-0, was zwar nicht dem Spielverlauf entsprach, aber angesichts der gezeigten Leistung vielleicht der richtige Dämpfer zur rechten Zeit war.

 

FC Langenau – SGN 1-1(0-1)

Trotz Führung und einem Mann mehr auf dem Platz gelang es unseren Jungs am Ostermontag nicht, eine frühe Führung über die Zeit zu bringen.

Die zahlreichen Anhänger unserer SGN sahen im Gegensatz zum Spiel in Scharenstetten eine deutliche Steigerung in allen Belangen. Von Anfang an hatte man die individuell starken Gastgeber gut im Griff und nach vorne war man stets gefährlich. Ein Zuspiel von Moritz Stäb nahm Sven Borst auf, überlief die Langenauer Hintermannschaft und schob am Torwart vorbei zur Führung ein(14.). Zwar waren die Gastgeber immer gefährlich, die besseren Chancen hatten aber unsere Jungs. Bis zur Halbzeit hätte man locker noch ein, zwei Tore nachlegen können, vielleicht sogar müssen.

Auch im zweiten Durchgang hatte man eigentlich alles soweit im Griff und mit einem Platzverweis für den Gegner(61.) erhöhten sich die Chancen auf einer Dreier weiter. Doch diese Vorlage ließ man liegen und baute in der Folge eher ab, als das Spiel in Überzahl zu bestimmen. Entweder war man sich zu sicher, jetzt das Spiel mit weniger Aufwand gewinnen zu können, oder forderte das Spiel vom Samstag in Scharenstetten jetzt seinen Tribut. Nach einem Lattentreffer jedenfalls schaltete ein Langenauer Angreifer schneller und schob aus kurzer Distanz ein(73.). Jetzt war natürlich der Gastgeber moralisch im Vorteil und wollte das Spiel komplett drehen, doch das wussten unsere Jungs zu verhindern, hätten sogar selbst noch das Spiel gewinnen können, spielten aber aussichtsreiche Offensivaktionen nicht gut genug aus. Somit blieb es unterm Strich beim leistungsgerechten 1-1 Unentschieden.

Somit holte man über Ostern nur einen mageren Punkt und ist erstmal etwas abgeschlagen beim Kampf um die Spitzenplätze. Allerdings noch lange kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, denn zumindest die Teams ab Platz zwei erweisen sich ebenfalls nicht als allzu konstant. Jetzt sollte man vielleicht einfach mal ein paar Spiele nicht mehr auf die Tabelle schauen und immer nur das nächste Spiel auf dem Schirm haben. So kann man vielleicht jetzt eine Serie starten und am Ende schaut man dann wofür es reicht.

Das wird schwer genug, denn schon am Samstag steht das nächste Derby in Machtolsheim an, wo man, vielleicht gut erholt von Ostern, mit vollem Einsatz ein Sieg einfahren möchte.

Für die zahlreiche Unterstützung in Scharenstetten und in Langenau bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch beim Derby in Machtolsheim wieder auf zahlreiche Unterstützung.

 

FC Lang.-Res. – SGN -Res. 2-2(0-0)

Auch beim Tabellenletzten konnten unsere Jungs nicht gewinnen und verspielten am Ende sogar eine 2-0 Führung.

Wie schon gegen Scharenstetten schnürte man den Gegner in deren eigenen Hälfte ein, schaffte aber in der ersten Halbzeit nicht aus der Überlegenheit heraus in Führung zu gehen.

Im zweiten Durchgang schien man sich zunächst für die Anstrengungen zu belohnen, denn erst traf Tobias Zimmermann per Kopf(50.), nach Freistoß von Stefan Appel. Und nur zehn Minuten später drückte Armin Weidle eine Hereingabe von Aaron Kling über die Linie(60.). Alle, aber auch alle auf dem Platz glaubten das Spiel ist nun entschieden. Man täuschte sich jedoch gewaltig, denn die Gastgeber witterten Morgenluft als man in allen Belangen nachließ und der Gastgeber so zu Chancen kam. Der Rest ist schnell erzählt: Man fing sich noch zwei völlig unnötige, wenn auch etwas unglückliche Gegentreffer(70.+81.) vom Tabellenletzten und man musste sich zähneknirschend mit nur einem Punkte zufrieden geben.

Auch unsere Reserve ist damit erst mal raus aus dem Kampf um die Spitzenplätze. Kann sich aber schon am Donnerstag beim Derby entscheiden, wo die Reise hingehen soll: Wieder nach vorne oder weiter zurück ins Mittelfeld.

 

 

KW 13/2018

 

SGN mit erstem Sieg

 

SGN – SV Pappelau-Beiningen 3-1(2-0)

Endlich durften unsere Jungs ihr erstes Punktspiel bestreiten und holten ihren ersten Dreier, auch wenn noch etwas Sand im Getriebe war.

Nach erstem Abtasten kam unsere SGN immer besser ins Spiel und dominierten die Gäste über die gesamte erste Halbzeit. Nachdem man die ersten Torchancen liegen ließ, sorgte Nico Böttinger mit einem Doppelpack(23.+25.), nach Zuspielen von Sven Borst und Alexander Stock, für eine beruhigende Halbzeitführung.

Vielleicht war man sich angesichts der deutlichen Überlegenheit zu sicher, denn man schaltete im zweiten Durchgang einen Gang zurück, was die Gäste zu nutzen wussten. Sie gestalteten die Partie in der zweiten Halbzeit ausgeglichen und brachten unsere zahlreichen Zuschauer durch den Anschlusstreffer in der 56. Minute zum Zittern. Nur ein paar Minuten später hatten sie den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Gästestürmer scheiterte freistehend an unserem Keeper Manuel Honold. Es blieb bis ganz zum Schluss äußerst spannend, denn unsere Jungs fanden ihre Dominanz und Sicherheit aus der ersten Halbzeit zu keinem Zeitpunkt mehr wieder. Erst in der Nachspielzeit gelang Christian Gackstatter das erlösende 3-1(90.+5), nachdem sich Nico Böttinger auf der linken Seite durchgesetzt und perfekt aufgelegt hatte.

Damit holte man drei ganz wichtige Punkte im Kampf um die Spitzenplätze, jedoch sollte allen klar sein, dass man in den nächsten Spielen über 90 Minuten die gezeigte Leistung aus der ersten Halbzeit auf den Rasen bringen muss! Unsere Jungs erwartet über Osten nämlich ein hammerhartes Programm: Erst muss am Ostersamstag zum Derby nach Scharenstetten, dem man gleich mit einem Sieg die Tabellenführung abnehmen würde. Am Ostermontag wird es nicht viel leichter, denn da ist man zu Gast beim Tabellenvierten FC Langenau, wo man sich im ersten Spiel nach einem Kraftakt noch durchsetzen konnte. Sollte man über Ostern wirklich erfolgreich sein, wäre zwar noch nichts entschieden, aber man würde sich dann ganz vorne erstmal festsetzen.

Für die zahlreiche Unterstützung gegen Pappelau bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch bei den schweren Auswärtsspielen in Scharenstetten und in Langenau wieder auf zahlreiche Unterstützung.

 

SGN-Res. – SV Papp.-Res.  1-1(1-1)

Unserer Reserve merkte man deutlich an, dass sie seit über fünf Monaten kein Spiel mehr gespielt hatten. Vieles lief noch nicht rund und man sah zu viele individuelle Fehler auf SGN-Seite. In einer Phase, wo man leicht überlegen war gelang Markus Hof zunächst die verdiente Führung(20.). Doch schon ein paar Minuten später konnte der Gast nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, dann jedoch aus sehr abseitsverdächtiger Position, ausgleichen.

Im zweiten Durchgang spielte sich die Partie überwiegend im Mittelfeld ab, da beide Abwehrreihen ihre Arbeit sehr gut machten. Etwas Pech hatte man bei drei Lattentreffern, aber auch etwas Glück, dass die Gäste die ein oder andere Offensivaktion nicht clever genug zu Ende gespielt haben.

Somit gab man erstmals in dieser Saison zuhause Punkte ab und ist jetzt nur noch Tabellenführer, weil man einen Punkt bei einem Spiel mehr hat. Auch unsere Reserve muss sich über Ostern enorm steigern, wenn man ganz vorne ein Wörtchen mitreden möchte!

KW 47/2017
 
SGN müht sich zum Sieg
 
SGN – TSV Beimerstetten 2-0(1-0)
Gegen den Tabellenletzten taten sich unsere Jungs sehr schwer, erfüllten aber ihre Pflicht dennoch verdient mit 2-0.
Von Beginn an merkte man schon irgendwie, dass es wohl ein sehr zähes Spiel werden würde. Auf tiefem aber dennoch gut spielbaren Geläuf sahen unsere zahlreichen Fans beim letzten Heimspiel des Jahres 2017 kaum sehenswerte Kombinationen. Zum Teil hatte man sogar den Eindruck, dass unsere Jungs nicht so recht bei der Sache waren. Dennoch hatte man zum Teil allerbeste Chancen, um in Führung zu gehen, die man allesamt aber liegen ließ. Nach einer guten halben Stunde setzte sich dann Stefan Appel auf der linken Seite durch und passte perfekt in die Mitte auf Nico Böttinger, der die Kugel unhaltbar von der Strafraumgrenze in den rechten Winkel zum 1-0 zirkelte(34.). Das erinnerte an den alten Spruch: die schwierigen wurden gemacht, die leichten wurden vergeben.
Auch im zweiten Durchgang ließen unsere Jungs ihre spielerischen Fähigkeiten weitestgehend vermissen und ließen wieder eine gute Handvoll hundertprozentiger Chancen liegen. Angesichts des knappen Vorsprungs blieb es lange spannend und man war sich nicht so ganz sicher, ob man sich am Ende vielleicht doch noch ein blödes Gegentor einfangen würde. Der gefühlt zwanzigste Eckball brachte dann aber kurz vor Schluss die Entscheidung: Tobias Bollinger traf über den Keeper hinweg per Kopf zum 2-0, nach Ecke von Christian Gackstatter, was auch alles andere als einfach war(84.).
Damit war der Pflichtsieg und die drei Punkte gesichert, nicht mehr und nicht weniger. Am kommenden Wochenende ist man spielfrei und in zwei Wochen geht’s zum ersten Spiel der Rückrunde zum FC Langenau, der zu Beginn der Saison als Aufstiegsfavorit gehandelt wurde, mittlerweile aber auf Platz fünf zurückgefallen ist. Dennoch sollte man sich an die erste Partie der Saison erinnern, wo man die hohe Qualität der Langenauer vorgeführt bekam und man am Ende nur noch mit allergrößter Mühe gewann. Man hat jetzt also zwei Wochen Zeit um sich auf diese schwere Auswärtsaufgabe mit fleißigem Training vorzubereiten und darf keine Sekunde darüber nachdenken, ob das Spiel angesichts der Wetterverhältnisse eventuell ja ausfallen könnte!
Für die zahlreiche Unterstützung gegen Beimerstetten bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch in Langenau wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
Sonntag, 03.12.2017:
FC Lang.-Res. – SGN-Res.
Spielbeginn: 12 Uhr
FC Langenau – SGN
Spielbeginn: 14 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 17 Tore + 5 Assist = 22 Punkte
Öztürk Karatas: 13 Tore + 5 Assist = 18 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 5 Assist = 7 Punkte
Christian Gackstatter: 2 Tore + 5 Assist = 7 Punkte
Moritz Stäb: 2 Tore + 4 Assist = 6 Punkte
Sven Borst: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Tobias Bollinger: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Alexander Stock: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Artur Miller: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Stefan Appel: 2 Assist = 2 Punkte
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Markus Hof: 1 Tor = 1 Punkt
Alexander Scheible: 1 Assist = 1 Punkt
Florian Goll: 1 Assist = 1 Punkt
Christian Fielker: 1 Tor = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 4 Tore + 3 Assist = 7 Punkte
Markus Hof: 5 Tore + 2 Assist = 7 Punkte
Armin Weidle: 3 Tore + 4 Assist = 7 Punkte
Stephan Schmunk: 2 Tore + 2 Assist = 4 Punkte
Christian Eckle: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Fielker: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Akos Sipos: 1 Tor = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt
 

 

KW 46/2017
 
Spitzenspiel fällt ins Wasser
 
Die Spiele der SGN in Scharenstetten sind aufgrund widriger Platzverhältnisse, verbunden mit extrem schlechtem Wetter abgesagt worden.
Am kommenden Sonntag ist der der Tabellenletzte TSV Beimerstetten zu Gast in Nellingen. Hier möchte man natürlich mit beiden Mannschaften einen Dreier einfahren.
Wir hoffen hier wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans und Zuschauer.
 
Sonntag, 19.11.2017:
SGN-Res. – TSV Beim.-Res.
Spielbeginn: 12.30 Uhr
SGN – TSV Beimerstetten
Spielbeginn: 14.30 Uhr
 
 
 

 

KW 45/2017
 
Verdienter Heimsieg für SGN
 
SGN – SV Feldstetten 3-1(1-1)
Nach einer frühen Führung ließ man nach, gewann aber aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdient mit 3-1.
Es ist mittlerweile schon beinahe Tradition, dass man schon in den ersten Minuten in Führung geht. So auch am vergangenen Sonntag: Bei mehr als ungemütlichem Herbstwetter legte Nico Böttinger nach Zuspiel von Jan Röder den Ball clever am Torhüter vorbei ins Netz der Gäste(2.). In den nächsten zwanzig Minuten hatte man zum Teil die glasklarsten Torchancen, doch der Ball wollte einfach nicht erneut ins Gehäuse, was sich rächen sollte. Als man anschließend einen Gang zurückschaltete, gelang es den Gästen den Rest der ersten Halbzeit auf Augenhöhe zu gestalten. Etwas überraschend, aber dennoch nicht ganz unverdient gelang den Gästen in der 27. Minute der Ausgleich.
Im zweiten Durchgang spielte man dann gegen den Wind, was man natürlich zunächst als Nachteil ansah. Doch unsere Jungs wirkten jetzt, im Gegensatz zum Ende des ersten Durchgangs, wesentlich konzentrierter und ließ den Gästen kaum Luft zum atmen. Das vielumjubelte und wunderschöne 2-1 durch Christian Gackstatter(52.), nach Zuspiel von Moritz Stäb, brachte unsere Jungs auf die Siegesstraße. Man machte nun weiter Druck und man wollte unbedingt die Entscheidung. Diese gelang dem nach vorne beorderten Tobias Bollinger mit einem fulminanten Schuss zum 3-1(68.), nach Zuspiel von Jan Röder. Man hatte noch einige dicke Dinger die man liegen ließ, doch scheinbar hob man sich die Tore lieber für die nächste Partie auf.
Nachdem man in den letzten Wochen gegen schwächere Gegner nichts liegen ließ, muss man am kommenden Sonntag zum Tabellenführer nach Scharenstetten. Der Gastgeber ist mit zehn Siegen bei zwei Unentschieden bisher ohne Niederlage und damit das Maß der Dinge in der Liga. Es liegt aber in der Natur der Sache, dass man als Tabellenzweiter dort natürlich etwas holen möchte. Dafür bedarf es aber einer außergewöhnlichen Leistung über die gesamten 90 Minuten und auch außergewöhnliche Unterstützung unsere Fans und Zuschauer, welche wir bitten, uns am kommenden Sonntag so lautstark und zahlreich wie möglich zu unterstützen!!
Auch unsere Reserve darf nach drei Wochen Pause wieder ran. Derzeit liegt man punktgleich mit Weidenstetten auf dem zweiten Tabellenplatz und kann mit einem Sieg die Ambitionen für ganz vorne festigen.
Für die zahlreiche Unterstützung gegen Feldstetten bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch in Scharenstetten wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
Sonntag, 12.11.2017:
SV Schar.-Res. – SGN-Res.
Spielbeginn: 12.30 Uhr
SV Scharenstetten – SGN
Spielbeginn: 14.30 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 16 Tore + 5 Assist = 21 Punkte
Öztürk Karatas: 13 Tore + 5 Assist = 18 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 5 Assist = 7 Punkte
Moritz Stäb: 2 Tore + 4 Assist = 6 Punkte
Christian Gackstatter: 2 Tore + 4 Assist = 6 Punkte
Sven Borst: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Tobias Bollinger: 1 Tor + 3 Assist = 4 Punkte
Alexander Stock: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Artur Miller: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Markus Hof: 1 Tor = 1 Punkt
Stefan Appel: 1 Assist = 1 Punkt
Alexander Scheible: 1 Assist = 1 Punkt
Florian Goll: 1 Assist = 1 Punkt
Christian Fielker: 1 Tor = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 4 Tore + 3 Assist = 7 Punkte
Markus Hof: 5 Tore + 2 Assist = 7 Punkte
Armin Weidle: 3 Tore + 4 Assist = 7 Punkte
Stephan Schmunk: 2 Tore + 2 Assist = 4 Punkte
Christian Eckle: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Fielker: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Akos Sipos: 1 Tor = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt
 
KW 44/2017
 
SGN mit Auswärtssieg
 
SSC Stubersheim – SGN  1-3(1-2)
Wie erwartet war es am vergangenen Sonntag in Stubersheim ein schweres Spiel, welches aber am Ende verdient mit 3-1 gewonnen wurde.
Gegen den Bezwinger des SV Amstetten agierte man auf tiefem Geläuf und starken Wind von Beginn sehr konzentriert. Schon in den Anfangsminuten hätte man in Führung gehen müssen, doch gute Möglichkeiten ließ man hier noch liegen. Mit einem Doppelschlag brachte dann aber Spielertrainer Öztürk Karatas unsere SGN in Führung: Nach Zuspiel von Alexander Stock schloss er zunächst aus spitzem Winkel ins lange Eck ab(16.) und ein paar Minuten später legte ihm Artur Miller auf, was er mit einem fulminanten Schuss aus zwanzig Metern unter die Latte nutzen konnte(25.). Aus dem Nichts musste man nach einem unnötigen Foulelfmeter den Anschluss hinnehmen(35.). Davor und danach hatte man allerdings auch Möglichkeiten den Sack zu zumachen.
Im zweiten Durchgang war es mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor, doch angesichts der knappen Führung blieb es bis zum Schluss spannend. Unsere Jungs scheiterten reihenweise am Stubersheimer Keeper oder trafen das Tor einfach nicht. In der 80. Minute hätte man beinahe den Ausgleich hinnehmen müssen als ein Freistoß der Gastgeber die Latte touchierte. Kurz vor Schluss brachte dann Nico Böttinger aber die Erlösung, als er einen Eckstoß von Christian Gackstatter aus kurzer Distanz ins Tor köpfte(89.).
Mit diesem Sieg bleibt man weiterhin auf Kurs und muss am Sonntag zuhause gegen Feldstetten ganz einfach nachlegen. Auch diesen Gegner darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sie haben schon gegen Spitzenteams gepunktet und z.B. in Stubersheim mit 6-1(!) gewonnen. Es ist also höchste Konzentration und die richtige Einstellung geboten.
Für die zahlreiche Unterstützung in Stubersheim bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch gegen Feldstetten wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
Sonntag, 05.11.2017:
SGN – SV Feldstetten
Spielbeginn: 14.30Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 15 Tore + 5 Assist = 20 Punkte
Öztürk Karatas: 13 Tore + 5 Assist = 18 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Moritz Stäb: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Christian Gackstatter: 1 Tor + 4 Assist = 5 Punkte
Sven Borst: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Tobias Bollinger: 3 Assist = 3 Punkte
Alexander Stock: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Artur Miller: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Markus Hof: 1 Tor = 1 Punkt
Stefan Appel: 1 Assist = 1 Punkt
Alexander Scheible: 1 Assist = 1 Punkt
Florian Goll: 1 Assist = 1 Punkt
Christian Fielker: 1 Tor = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 4 Tore + 3 Assist = 7 Punkte
Markus Hof: 5 Tore + 2 Assist = 7 Punkte
Armin Weidle: 3 Tore + 4 Assist = 7 Punkte
Stephan Schmunk: 2 Tore + 2 Assist = 4 Punkte
Christian Eckle: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Fielker: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Akos Sipos: 1 Tor = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt
 
 
 
 

 

KW 43/2017
 
SGN auf Kurs
 
SGN – SV Göttingen  7-2(3-1)
Gegen den Tabellenvorletzten gelang am Samstag ein klarer und verdienter Sieg, auch wenn es nach einer Stunde noch nicht danach aussah.
Das Spiel begann wie schon viele in dieser Saison mit einem schnellen Treffer: Es waren keine zwei Minuten gespielt als Nico Böttinger eine maßgerechte Hereingabe von Spielertrainer Öztürk Karatas verwertete(2.). Man gab weiter Gas und ließ fünf Minuten später schon den nächsten Treffer folgen. Sven Borst war auf der linken Seite nicht zu stoppen und bediente Alexander Stock, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste(7.). Mit dem zweiten Treffer verflachte aber dann die Partie etwas und die Gäste kamen jetzt auch das ein oder andere mal gefährlich vors SGN-Gehäuse. Nach dem man einen Ball nicht geklärt hatte, zog ein Göttinger mit vollem Risiko ab und wurde mit dem unhaltbaren Anschluss belohnt(31.). Die Partie war nicht mehr so einseitig wie zu Beginn und zu großen Chancen kamen unsere Jungs bis kurz vor der Halbzeit auch nicht mehr. Quasi mit dem Halbzeitpfiff war es dann aber wieder Sven Borst, der einen Treffer vorbereitete, nämlich den zweiten Treffer von Nico Böttinger(45.).
Mit dem Zweitore-Vorsprung ging man zuversichtlich in die zweite Halbzeit, musste aber nach einem schönen Kopfball abermals den Anschluss hinnehmen(53.). Doch bevor die Gäste daraus allzu viel Zuversicht schöpfen konnten, schnappte sich Nico Böttinger im Mittelfeld den Ball, umkurvte die halbe Hintermannschaft der Göttinger und vollendete souverän zum 4-2(60.). Schon zwei Minuten später war die Partie entschieden, als Alexander Scheible scharf nach innen passte und Artur Miller den Abpraller mit links in den Winkel schlenzte(62.). Nun war man wieder voller Spielfreude, auch den Zuschauern gefiel die Art und Weise, wie unsere Jungs auftraten und bekamen noch zwei schöne Tore auf SGN-Seite zu sehen. Nach einer wunderschönen Vorlage von Florian Goll versenkte Nico Böttinger zum vierten Mal die Kugel im gegnerischen Gehäuse(77.). Zwei Minuten später bediente Tobias Bollinger uneigennützig Christian Fielker, der aus kurzer Distanz für den 7-2 Endstand sorgte.
Nach dem am Sonntag einige Teams aus der Spitzengruppe Federn ließ, ist man wieder auf Tuchfühlung zu ganz vorne. Doch es gibt noch keinen Grund zur Freude, man muss weiterhin konzentriert und mit der richtigen Einstellung in die nächsten Spiele gehen. Ein Wink mit dem Zaunpfahl dürfte der Sieg unseres nächsten Gegners, SSC Stubersheim, sein, der beim Mitfavoriten SV Amstetten am Sonntag einen Dreier holte!!
Für die zahlreiche Unterstützung gegen Göttingen bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch in Stubersheim wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
Sonntag, 29.10.2017:
SSC Stubersheim – SGN
Spielbeginn: 15 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 14 Tore + 5 Assist = 19 Punkte
Öztürk Karatas: 11 Tore + 5 Assist = 16 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Moritz Stäb: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Christian Gackstatter: 1 Tor + 3 Assist = 4 Punkte
Sven Borst: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Tobias Bollinger: 3 Assist = 3 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Alexander Stock: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Artur Miller: 2 Tore = 2 Punkte
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Markus Hof: 1 Tor = 1 Punkt
Stefan Appel: 1 Assist = 1 Punkt
Alexander Scheible: 1 Assist = 1 Punkt
Florian Goll: 1 Assist = 1 Punkt
Christian Fielker: 1 Tor = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 4 Tore + 3 Assist = 7 Punkte
Markus Hof: 5 Tore + 2 Assist = 7 Punkte
Armin Weidle: 3 Tore + 4 Assist = 7 Punkte
Stephan Schmunk: 2 Tore + 2 Assist = 4 Punkte
Christian Eckle: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Fielker: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Akos Sipos: 1 Tor = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt
 
 
 
 

 

KW 42/2017
 
SGN siegt in Lehr
 
SC Lehr – SGN 2-6(2-4)
Nach einem 0-2 Rückstand drehten unsere Jungs richtig auf und gewannen am Ende verdient mit 6-2!
Zunächst hatten unsere Jungs die ersten Offensivaktionen, ohne allerdings zu größeren Chancen zu kommen. Die Gastgeber spielten vor allem anfangs recht engagiert und stellten mit einem Doppelpack(11.+19.) mehr oder weniger aus dem Nichts auf 0-2. Das mussten unsere etwas frustrierten Fans und auch die Spieler erstmal verdauen. Allerdings blieb dafür nicht viel Zeit, denn schon drei Minuten später sorgte Nico Böttinger(22.), nach einem Freistoß von Christian Gackstatter, für den Anschluss. Unsere Jungs fanden jetzt immer besser ins Spiel und machten weiter Druck, was den Ausgleich zur Folge hatte: eine von Öztürk Karatas per Hackentrick weitergeleitete Hereingabe verwertete Sven Borst freistehend aus kurzer Distanz(33.). Das Spiel war nun gedreht, aber man war noch lange nicht zufrieden, vor allem Spielertrainer Öztürk Karatas sorgte nun für mächtig Durcheinander in der Lehrer Hintermannschaft. Bei einem seiner schnellen Vorstöße konnte er nur noch durch ein rüdes Foul im Strafraum gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte er selber gewohnt souverän(35.). Als sich der eine oder andere Zuschauer schon Gedanken um die Halbzeitverpflegung machte fiel sogar noch das 4-2 für unsere SGN: Nach Zuspiel von Tobias Bollinger setzte sich abermals Öztürk Karatas durch und überwand den Torwart(42.).
Im zweiten Durchgang agierte man angesichts des Vorsprunges etwas defensiver, was sich als sehr clever herausstellte. Die Gastgeber hatten zwar im Mittelfeld oft den Ball, so richtig gefährlich wurden sie aber kaum. Selber versuchte man mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen, was sich auszahlen sollte. Nachdem man nach Kontern schon einige hochkarätige Chancen liegen ließ, fand man in den Schlussminuten wieder seine alte Treffsicherheit: Nach Vorlage von Nico Böttinger gelang Artur Miller seine Torpremiere(80.) und kurz vor Schluss beendete Nico Böttinger, nach schönem Zuspiel von Tobias Bollinger, die Torgala, die er selbst in der ersten Halbzeit begonnen hatte, mit dem 6-2(88.).
Bis auf die Gegentreffer zu Beginn der Partie war man sehr zufrieden und bleibt weiter in der engen Spitzengruppe. Um dort zu bleiben zählt bereits am Samstag natürlich nur ein Dreier gegen den Tabellenvorletzten SV Göttingen. Dieser Gegner darf auf keinen Fall unterschätzt werden, denn gerade gegen Spitzenteams konnte er recht ordentliche Ergebnisse erzielen.
Für die zahlreiche Unterstützung in Lehr bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch gegen Göttingen wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
SC Lehr-Res. – SGN-Res. 2-1(1-1)
Es lief am Sonntag beim Gastspiel in Lehr so ziemlich alles verkehrt und man verlor unglücklich, aber nicht ganz unverdient mit 1-2.
Man kam eigentlich ganz gut in die Partie und ging früh durch einen Freistoß von Stephan Schmunk in Führung(9.). Man dachte wohl, das Spiel läuft jetzt von allein und man ließ plötzlich in jeder Hinsicht nach, wodurch der Gegner natürlich besser ins Spiel kam und somit auch zum Ausgleich(22.). Bis zur Halbzeit spielte sich die Partie ohne größere Chancen überwiegend im Mittelfeld ab, geprägt von technischen Unzulänglichkeiten und Abspielfehlern auf beiden Seiten.
Das setzte sich nahtlos im zweiten Durchgang fort, es fand bis auf den Keeper am Sonntag kein Akteur auf SGN-Seite zu seiner Normalform. Erst in der Schlussphase kam noch mal Spannung in die Partie als der Gastgeber kurz vor Schluss(90.) in Führung ging und unserer SGN in der Nachspielzeit ein Strafstoß zugesprochen wurde. Dass dieser am Tor vorbei geschossen wurde passte perfekt ins Bild und man verschenkte mit dieser Leistung drei wichtige Punkte beim Kampf um die Tabellenspitze. Jedem dürfte nun klar sein, dass man auch gegen schwächere Gegner mit der entsprechenden Einstellung und Vorbereitung ins Spiel gehen muss, wenn man am Ende ganz vorne ein Wörtchen mitreden möchte. Nun hat man drei Wochen Pause und damit die Möglichkeit mit fleißigem Training sich auf den nächsten, wesentlich stärkeren Gegner, vorzubereiten.
 
Samstag, 21.10.2017:
SGN – SV Göttingen
Spielbeginn: 15 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 10 Tore + 5 Assist = 15 Punkte
Öztürk Karatas: 11 Tore + 4 Assist = 15 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Moritz Stäb: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Christian Gackstatter: 1 Tor + 3 Assist = 4 Punkte
Sven Borst: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Tobias Bollinger: 2 Assist = 2 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Alexander Stock: 1 Assist = 1 Punkt
Markus Hof: 1 Tor = 1 Punkt
Stefan Appel: 1 Assist = 1 Punkt
Artur Miller: 1 Tor = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 4 Tore + 3 Assist = 7 Punkte
Markus Hof: 5 Tore + 2 Assist = 7 Punkte
Armin Weidle: 3 Tore + 4 Assist = 7 Punkte
Stephan Schmunk: 2 Tore + 2 Assist = 4 Punkte
Christian Eckle: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Fielker: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Akos Sipos: 1 Tor = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt
 
 
 

 

KW 41/2017
 
SGN holt 6 Punkte
 
SGN – TSV Laichingen 3-2(2-0)
Eine Stunde lang hatte man Spiel und Gegner gut im Griff, ließ dann aber nach und musste am Ende noch zittern.
Wie schon so oft in dieser Saison ging man in den ersten Minuten in Führung: Eine Ecke von Christian Gackstatter lenkte Spielertrainer Öztürk Karatas ins Tor(4.). Man ließ nicht locker und legte nach knapp einer halben Stunde nach, als Nico Böttinger einem gegnerischen Abwehrspieler den Ball abluchste, alleine auf den Gästetorhüter zulief, diesen ausspielte und den Ball einschob(29.).
Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs ließ man in der Defensive wenig zu und als der gerade eingewechselte Markus Hof, nach schöner Vorarbeit von Stefan Appel, aus kurzer Distanz zum 3-0 einschob(57.), schien das Spiel gelaufen. Doch die Gäste gaben nicht auf und kamen kurz danach zum Anschluß(63.). Ein unberechtigter Elfmeter(66.), der souverän verwandelt wurde, machte die Partie dann nochmal richtig spannend. Die Laichinger witterten jetzt natürlich Morgenluft und drängten auf den Ausgleich, aber unsere Defensive hielt gut dagegen und ließ nichts anbrennen. Mit einem Schuss aus gut 40 Metern wäre Tobias Zimmermann kurz vor Schluss beinahe ein Traumtor gelungen, aber der Ball sprang vor dem leeren Tor auf und ging knapp drüber(89.).
Somit gewann man knapp aber hochverdient das nächste Heimspiel, die man bisher ja alle gewonnen hatte. Auswärts hat unsere SGN allerdings schon drei Spiele verloren. Umso schwerer wird es am Sonntag beim Liganeuling SC Lehr. Diese erweisen sich als äußerst heimstark und haben bis auf eins alle ihre Heimspiele gewonnen. Wenn man weiter an den Spitze mitspielen möchte, muss man hier aber trotzdem erfolgreich sein.
Für die zahlreiche Unterstützung gegen Laichingen bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch beim schweren Auswärtsspiel in Lehr wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
SGN-Res. – TSV Laich.-Res.  3-1(1-0)
Unsere Reserve zeigte nach zwei nicht ganz so guten Spielen gegen Laichingen wieder, dass man diese Saison ganz vorne mitspielen möchte und baute die Tabellenführung mit einem 3-1 Sieg weiter aus.
Als man schon die eine oder andere hundertprozentige liegen ließ, war Markus Hof zu Stelle, der einen Abschlussversuch von Fabian Müller vollends zum 1-0 über die Linie spitzelte(27.). Die Gäste kamen ihrerseits, meistens eingeleitet durch Nellinger Abspielfehler, aber auch immer wieder zu guten Chancen, scheiterten aber an Keeper Manu Honold oder an ihrem Unvermögen.
Im zweiten Durchgang war man etwas konzentrierter, die Fehlerquote ging zurück und die Chancenauswertung wurde besser: Nachdem sich Christian Fielker auf der rechten Seite durchgesetzt hatte passte er uneigennützig zur Mitte, wo Armin Weidle aus kurzer Distanz zum 2-0 abschließen konnte(57.). Das 3-0 in der 75. Minute besorgte Christian Fielker dann selbst, als er nach einem Pass von Armin Weidle alleine aufs Tor zulief und den Ball unhaltbar ins Tor hämmerte. Der Anschluss der Gäste zum 3-1(80.) wirkte sich nicht mehr groß auf das Spielgeschehen aus.
Somit gewann man das Heimspiel verdient und muss am Sonntag in Lehr ran, wo man nochmal alles für einen Dreier geben wird, denn danach hat unsere Reserve drei Wochen Pause.
 
Sonntag, 15.10.2017:
SC Lehr – SGN
Spielbeginn: 15 Uhr
SC Lehr-Res. – SGN-Res.
Spielbeginn: 13 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 8 Tore + 4 Assist = 12 Punkte
Öztürk Karatas: 9 Tore + 2 Assist = 11 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Moritz Stäb: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Christian Gackstatter: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Sven Borst: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Alexander Stock: 1 Assist = 1 Punkt
Markus Hof: 1 Tor = 1 Punkt
Stefan Appel: 1 Assist = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 4 Tore + 3 Assist = 7 Punkte
Markus Hof: 5 Tore + 2 Assist = 7 Punkte
Armin Weidle: 3 Tore + 4 Assist = 7 Punkte
Stephan Schmunk: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Christian Eckle: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Fielker: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Akos Sipos: 1 Tor = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt
 
KW 40/2017
 
SGN unterliegt klar
 
TSV Herrlingen – SGN 3-0(2-0)
Zu keinem Zeitpunkt konnten unsere Jungs beim Gastspiel in Herrlingen überzeugen und verloren verdient mit 0-3(16.,27.+48.). Der Gastgeber war am Sonntag eigentlich in jeder Hinsicht überlegen und zeigte ganz klar seine Ansprüche für diese Saison.
Am Sonntag gilt es gegen den starken TSV Laichingen die Heimstärke zu nutzen und einen Dreier einzufahren!
Für die zahlreiche Unterstützung in Herrlingen bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch gegen Laichingen wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
TSV Herrl-Res. – SGN-Res. 2-3(0-2)
Auch wenn es gegen Ende nochmal eng wurde, gewann man verdient und übernahm die Tabellenführung. Torschützen waren Christian Eckle(21.), Akos Sipos(34.) und Markus Hof(62.). Am Sonntag kann mit einem Sieg gegen den TSV Laichingen die Tabellenführung sichern und vielleicht sogar ausbauen.
 
SGN – SGMMMII-Res.  3-2(3-1)
Auch unsere Reserve gewann das Derby mehr als verdient. Torschützen waren Fabian Müller(6.), Christian Eckle(9.) und Armin Weidle(31.).
 
Sonntag, 08.10.2017:
SGN – TSV Laichingen
Spielbeginn: 15 Uhr
SGN-Res. – TSV Laich.-Res.
Spielbeginn: 13 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 7 Tore + 4 Assist = 11 Punkte
Öztürk Karatas: 8 Tore + 2 Assist = 10 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Moritz Stäb: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Sven Borst: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Gackstatter: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Alexander Stock: 1 Assist = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 4 Tore + 2 Assist = 6 Punkte
Markus Hof: 4 Tore + 2 Assist = 6 Punkte
Armin Weidle: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Stephan Schmunk: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Christian Eckle: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Akos Sipos: 1 Tor = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt
 
 
 
 
KW 39/2017
 
SGN gewinnt Derby
 
SGN – SGMMM II  3-1(1-1)
In einem spannenden Derby siegten unsere Jungs am Donnerstag vor einer beachtlichen Kulisse aufgrund einer guten zweiten Halbzeit verdient mit 3-1.
Viele Zuschauer war noch gar nicht da, oder hatten die Augen noch nicht so richtig auf das Geschehen gerichtet, als unserer SGN schon die Führung gelang: Nach einem klaren Foul an Moritz Stäb entschied der Unparteiische zurecht auf Strafstoß, der von Öztürk Karatas gewohnt souverän verwandelt wurde(2.). Damit schockte man erstmal die Gäste, die wie erwartet mit fast dem halben Kader der Kreisliga A-Mannschaft antraten. Nach der anfänglichen Überlegenheit ließen unsere Jungs gegen Mitte des ersten Durchgangs allerdings nach und ließ dadurch die Gäste besser ins Spiel kommen. Dies rächte sich prompt und man kassierte kurz vor der Halbzeit den Ausgleich(40.).
Erst im zweiten Durchgang hatte man dann auch das Gefühl, dass es sich hierbei um ein Derby handelt, was beide Teams im ersten Durchgang noch vermissen ließen. Die Partie wurde nun deutlich intensiver, aber zu keinem Zeitpunkt unfair geführt. Die viel umjubelte Führung gelang dann Moritz Stäb, nach Zuspiel von Christian Gackstatter, mit einem schönen Schlenzer über der Gästekeeper hinweg(61.). Man war nun in allen Belangen überlegen und hatte genügend Chancen, aber aufgrund des knappen Vorsprungs blieb es natürlich weiter äußerst spannend. Nachdem allerdings Moritz Stäb seinen Doppelpack schnürte(85.) war die Partie gelaufen: Nach Zuspiel von Nico Böttinger köpfte er überlegt ins lange Eck und wurde damit natürlich zum Matchwinner.
So gewann man nach einigen Jahren wieder ein Derby und freute sich dementsprechend zusammen mit den zahlreichen Fans.
Nach dem spielfreien Wochenende geht’s bereits am Samstag zum enorm schweren Auswärtsspiel nach Herrlingen. Diese scheinen nach einem etwas schwächeren Start wieder zu alter Stärke gefunden zu haben. Auch hier wird man also nur mit der optimalen Leistung, am besten über 90 Minuten, erfolgreich sein!
Für die zahlreiche Unterstützung beim Derby bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch in Herrlingen wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
 
Samstag, 30.09.2017:
TSV Herrlingen – SGN
Spielbeginn: 15.30 Uhr
TSV Herrl-Res. – SGN-Res.
Spielbeginn: 13.30Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 7 Tore + 4 Assist = 11 Punkte
Öztürk Karatas: 8 Tore + 2 Assist = 10 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Moritz Stäb: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Sven Borst: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Gackstatter: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Alexander Stock: 1 Assist = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 3 Tore + 2 Assist = 5 Punkte
Markus Hof: 4 Tore + 1 Assist = 4 Punkte
Stephan Schmunk: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Armin Weidle: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Eckle: 1 Assist = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt

 

KW 38/2017
 
SGN siegt in Pappelau
 
SV Pappelau – SGN  1-3(1-1)
Einen verdienten Auswärtssieg fuhren unsere Jungs am vergangen Sonntag auf der neuen Sportanlage in Pappelau ein.
Nach der völlig unnötigen und auch unerwarteten Niederlage in Weidenstetten waren unsere Jungs in Pappelau in der Pflicht und zeigten von Beginn an, wer wohl die drei Punkte einfahren würde. Die frühe Führung durch einen direkten Freistoß von Öztürk Karatas in den Winkel gab natürlich Sicherheit(3.). Man spielte bis Mitte der ersten Halbzeit auf ein Tor und hätte die Führung ausbauen können. Doch dann ließ man nach, spielte nicht mehr so schnell und oft ungenau, wodurch die Gastgeber besser ins Spiel kamen. Der Ausgleich fiel mit dem ersten Torschuss der Gastgeber dann aber doch mehr oder weniger aus heiterem Himmel nach einer Ecke(33.).
Den zweiten Durchgang begann man dann wieder konzentrierter und ging wieder früh in Führung: Christian Gackstatter zirkelte einen direkten Freistoß unhaltbar in den rechten Winkel(52.) und brachte damit unsere Jungs auf die Siegerstraße. Kurz darauf konnte der Pappelauer Keeper einen Flachschuß von Nico Böttinger nur abklatschen, wodurch Sven Borst am langen Pfosten zum 3-1 einschieben konnte(58.). Man hätte bei einigen Offensivaktionen das Ergebnis noch höher schrauben können, doch entweder fehlte etwas das Glück oder der letzte Pass wurde nicht präzise genug gespielt.
Am Ende war man trotz der Schwächephase im ersten Durchgang zufrieden und kann sich ab sofort auf das Derby am Donnerstag konzentrieren. Hier wird man dann aber ganz sicher die Leistungsgrenze erreichen müssen, um erfolgreich zu sein!
Für die zahlreiche Unterstützung in Weidenstetten und in Pappelau bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch im Derby gegen die SGMMII wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
SV Papp-Res. – SGN-Res.  0-3 Wertung
Das Spiel wurde von den Gastgebern abgesagt. Unsere Reserve bleibt damit ungeschlagen Tabellenzweiter, punktgleich mit Weidenstetten.
 
SV Weidenstetten – SGN  3-2(1-0)
Abermals konnten unsere Jungs nicht ihr volles Potenzial abrufen und verloren trotz Überlegenheit in Weidenstetten.
Am Anfang hatte man den Gastgeber im Griff und war die spielbestimmende Mannschaft. Auch wenn man die klar besseren und auch mehr Torchancen hatte, trafen die Weidenstetter nach einer Unachtsamkeit früh zur Führung(11.). Unsere Jungs tauchten weiterhin mehrmals gefährlich vorm gegnerischen Gehäuse auf und hätten aufgrund der vielen guten Chancen das Spiel drehen müssen.
Der Auftakt im zweiten Durchgang verlief dann nach Maß: Nach einer Ecke von Moritz Stäb köpfte Nico Böttinger zum Ausgleich ein(49.). Nun dachte man, dass man das Spiel noch vollends drehen könne, doch der Gastgeber gab alles andere als nach, war seinerseits in der Offensive immer gefährlich und kam in der 60. Minute erneut zur Führung. Doch unsere SGN kam erneut zurück: Spielertrainer Öztürk Karatas setzte einen direkten Freistoß unhaltbar zum 2-2 neben den Pfosten(68.). Wieder keimte Hoffnung auf, doch in der Defensive war man an dem Tag einfach zu unbeständig und man kassierte völlig unnötig den erneuten Rückstand(71.). Die Weidenstetter wehrten nun mit vollem Einsatz alle Angriffsbemühungen ab und gewannen am Ende trotz Unterlegenheit, aufgrund des gezeigten Engagements nicht ganz unverdient.
 
SV Weid-Res. – SGN-Res. 2-2(1-0)
Einen verdienten Punkt holten unsere Jungs trotz zweimaligem Rückstand beim Tabellenführer in Weidenstetten. Die Torschützen waren Markus Hof(55.) und Fabian Müller(74.). Im nächsten Spiel geht es im Derby gegen den Tabellenvierten darum, weiter ungeschlagen zu bleiben und damit die SGMMM II auf Abstand zu halten.
 
Donnerstag, 21.09.2017:
SGN – SGMM II
Spielbeginn: 17.45 Uhr
 
Dienstag, 27.09.2017:
SGN-Res. – SGMMM II-Res.
Spielbeginn: 17.45 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 7 Tore + 3 Assist = 10 Punkte
Öztürk Karatas: 7 Tore + 2 Assist = 9 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Moritz Stäb: 2 Assist = 2 Punkte
Sven Borst: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Alexander Stock: 1 Assist = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 3 Tore + 2 Assist = 5 Punkte
Markus Hof: 4 Tore + 1 Assist = 4 Punkte
Stephan Schmunk: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Armin Weidle: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Christian Eckle: 1 Assist = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt

 

KW 36/2017
 
SGN siegt verdient
 
SGN – SV Suppingen  4-0(3-0)
Einen nie gefährdeten und deutlichen Sieg fuhren unsere Jungs beim Heimspiel letzten Mittwoch gegen Suppingen ein.
Von der ersten Minute an machte man Druck und wurde prompt belohnt: schon nach drei Minuten war Nico Böttinger zur Stelle und markierte die Führung. In einer einseitigen ersten Halbzeit ließ man dem Gegner keine Chance und Nico Böttinger machte mit zwei weiteren Treffern(18.+29.) seinen lupenreinen Hattrick perfekt.
Im zweiten Durchgang war man nicht mehr ganz so effektiv und erzielte gegen harmlose Gäste noch einen weiteren Treffer: Nico Böttinger markierte mit seinem vierten(!) Treffer bereits in der 66. Minute den Endstand.
Mit dieser guten Leistung konnte man die unnötige Niederlage in Amstetten zumindest ein wenig wieder gut machen.
 
SV Ballendorf – SGN  1-2(1-0)
In einer bis zum Schluss spannenden Partie entführten unsere Jungs am Sonntag unterm Strich mehr als verdient drei Punkte aus Ballendorf.
Die erste Halbzeit war noch recht ausgeglichen und es gab viele Chancen auf beiden Seiten. Nachdem man schon die eine oder andere hundertprozentige Chance liegen ließ gelang den stets gefährlichen Ballendorfer die Führung(37.). Nach einer weiteren hochkarätigen Chance auf SGN-Seite liefen plötzlich zwei gegnerische Angreifer kurz vor der Halbzeit alleine aufs Nellinger Gehäuse zu, doch unser Keeper Christoph Zittel entschärfte die Situation überragend.
Im zweiten Durchgang stellte man die Taktik etwas um und war sofort erfolgreich: Nach Zuspiel von Alexander Stock gelang Nico Böttinger der Ausgleich(47.). In der Folgezeit war man die klar bessere Mannschaft, man spielte konzentriert und war stark in den Zweikämpfen. Immer wieder stieß nun Spielertrainer Öztürk Karatas mit schnellen Gegenstößen übers Mittelfeld in die gegnerische Hälfte, wodurch viele Torchancen entstanden. Doch zunächst ließ man auch hier wieder eine Vielzahl von Großchancen liegen. Der fehlerfrei agierende Ballendorfer Keeper war dann aber bei einem Flachschuß von Öztürk Karatas, nach Zuspiel von Sven Borst, in der 74. Minute chancenlos. Jetzt versuchte der Gastgeber natürlich alles um zumindest noch einen Punkt zu retten. Doch unsere Defensive stand gut und konnte mit vereinten Kräften die Angriffsbemühungen abwehren. Jedoch hätte man nicht bis zum Schluss zittern müssen, wenn man nach der Führung zumindest die hundertprozentigen Chancen verwertet hätte.
Somit ist man in die neue Saison mit drei Siegen nach vier Spielen gestartet und hat nun zehn Tage Pause. Nach dem spielfreien Wochenende müssen unsere Jungs unter der Woche nach Weidenstetten, wo man sich mit einem Sieg ganz vorne festsetzen kann. Doch auch hier gilt: selbst wenn Weidenstetten einen schlechten Start hatte, darf man sie nicht unterschätzen!
Für die zahlreiche Unterstützung gegen Suppingen und in Ballendorf bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch in Weidenstetten wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
SV Ballend.-Res. – SGN-Res.  2-2(1-1)
Beim schweren Auswärtsspiel in Ballendorf kam unserer Reserve am Ende zu einem wichtigen und verdienten Punkt.
In der ersten Viertelstunde war man die klar bessere Mannschaft und ging folgerichtig früh in Führung: Zunächst scheiterte Christian Eckle am guten Keeper, legte damit aber für Sven Hagmeyer auf, der freistehend einschob(10.). Danach hätte man die Führung ausbauen können, doch die Gastgeber kamen jetzt selber auch immer besser ins Spiel. Der Ausgleich fiel dann allerdings aus abseitsverdächtiger Position nach einem vermeidbaren Freistoß(20.). Bis zur Halbzeit neutralisierten sich Teams dann überwiegend im Mittelfeld.
Auch im zweiten Durchgang spielte sich die Partie überwiegend im Mittelfeld ab und es schien zunächst beim 1-1 zu bleiben. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld markierten die Gastgeber dann aber doch das 2-1(80.). Doch unsere Jungs wollten unbedingt was Zählbares mitnehmen und wurden für ihren Einsatz belohnt: nach einem Freistoß von Zeki Mutlu war Armin Weidle am langen Pfosten frei und köpfte zum Ausgleich ein(82.).
Somit ist man aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz, bleibt weiter ungeschlagen und möchte dies natürlich auch nach den Partien gegen Suppingen und Weidenstetten weiterhin bleiben.
 
 
Mittwoch, 06.09.2017:
SGN-Res. – SV Supp.-Res.
Spielbeginn: 18.15 Uhr
 
Dienstag, 12.09.2017:
SV Weid-Res. – SGN-Res.
Spielbeginn: 18 Uhr
 
Mittwoch, 13.09.2017:
SV Weidenstetten – SGN
Spielbeginn: 18 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Nico Böttinger: 6 Tore + 2 Assist = 8 Punkte
Öztürk Karatas: 5 Tore + 2 Assist = 7 Punkte
Jan Röder: 2 Tore + 3 Assist = 5 Punkte
Tobias Zimmermann: 2 Assist = 2 Punkte
Moritz Stäb: 1 Assist = 1 Punkt
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
Alexander Stock: 1 Assist = 1 Punkt
Sven Borst: 1 Assist = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Stephan Schmunk: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Markus Hof: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Armin Weidle: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Sven Hagmeyer: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Fabian Notz: 1 Tor = 1 Punkt
Christian Eckle: 1 Assist = 1 Punkt
Zeki Mutlu: 1 Assist = 1 Punkt
 
 
 
 

 

KW 35/2017
 
SGN unterliegt in letzter Minute
 
SV Amstetten – SGN  4-3(3-1)
Nach einer dramatischen Aufholjagd verlor man doch noch in der Schlussminute beim Gastspiel in Amstetten mit 3-4.
In einer recht ausgeglichenen ersten halben Stunde hatte es den Anschein, dass es sich unsere Jungs in Amstetten wohl etwas einfacher vorgestellt hatten, vielleicht haben sie den Gegner sogar unterschätzt. Man spielte nicht schlecht, aber große Torchancen blieben aus und die Gastgeber deuteten ihre Offensivstärke das ein oder andere mal schon an. Jedoch bedarf es der kräftigen Nellinger Mithilfe für die Amstetter Führung. Unsere Defensive sah gleich dreimal ganz schlecht aus und so kassierte man nach individuellen Fehlern innerhalb von acht Minuten(!) gleich drei Gegentreffer. Fast ungläubig mussten die zahlreichen Nellinger Fans das Geschehen auf dem Platzverfolgen, hatten dann aber mit dem Anschlusstreffer wieder Hoffnung auf den zweiten Durchgang: Nach Foul an Abbas Hassani verwandelte Öztürk Karatas den fälligen Strafstoß souverän zum 1-3(43.).
Zunächst lief auch im zweiten Durchgang nicht viel zusammen und unsere Defensive hatte alle Hände voll zu tun die schnellen Angreifer der Gastgeber vom Tor fern zu halten. Wie schon im ersten Durchgang fielen dann alle Tore in der letzten Viertelstunde. Erst verkürzte Jan Röder(75.) nach Zuspiel von Nico Böttinger auf 2-3 und dann stellte wiederum Öztürk Karatas(83.) per Foulelfmeter, nach Foul an Jan Röder, auf 3-3 unentschieden. Vielleicht hätte man mit dem einen Punkt zufrieden sein sollen, anderseits hatte man jetzt den eigentlich erhofften „Dreier“ vor Augen. So nahm das Drama dann in der 90. Minute seinen Lauf: nach einer schnell ausgeführten Ecke und anschließenden Flanke stand ein Amstetter Angreifer komplett frei und köpfte zur endgültigen Entscheidung ein.
Man musste nach Anpfiff erst einmal herunterkommen und das gesehene bzw. erlebte auch verarbeiten. Möchte man es nur negativ sehen, haben eigentlich fast alle Jungs zum Teil weit unter ihren Möglichkeiten gespielt und mit der Leistung hat man vielleicht ganz vorne nichts zu suchen. Andererseits kann man von dem Spiel jede Menge lernen: Es wurde sehr deutlich, dass man keinen Gegner unterschätzen darf und immer mit voller Konzentration ins Spiel gehen muss. Nach der tollen Leistung gegen den FC Langenau war es vielleicht nur menschlich, dass man es nicht so konzentriert anging und ein paar Prozent in der Kabine ließ. Sollte dieses Spiel ein Ausrutscher gewesen sein, wird man vielleicht später sagen „das war ein Denkanstoß zur rechten Zeit“. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass man einen 0-3 Rückstand noch aufgeholt hat, was sicher nicht vielen Mannschaften in Amstetten gelungen wäre. Jetzt heißt es das Spiel abzuhaken, denn schon am Mittwoch ist der wiedererstarkte SV Suppingen zu Gast in Nellingen und am Sonntag geht’s zum traditionell schweren Auswärtsspiel nach Ballendorf. Wir hoffen und wünschen uns, dass die Jungs hier wieder ihr wahres Gesicht zeigen!
Für die zahlreiche Unterstützung in Amstetten bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch gegen Suppingen und in Ballendorf wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
SV Amst.-Res. – SGN-Res.  2-5(1-2)
Unsere Reserve hat mit dem klaren Sieg beim Gastspiel in Amstetten die Tabellenspitze übernommen!
Von Beginn an ging man konzentriert zu Werke und ging früh durch Fabian Notz in Führung(6.). Weitere Offensivaktionen ließ man liegen und fing sich kurz darauf den Ausgleichstreffer(13.). Kurz vor der Halbzeit ging man durch einen Kopfball von Stephan Schmunk erneut in Führung.
Im zweiten Durchgang baute der Gastgeber immer mehr ab und man hätte noch viel deutlicher gewinnen können bzw. müssen, allerdings agierte man zunehmend alleine vor dem Gehäuse der Gastgeber und spielte nicht mehr so gut zusammen. Die weiteren Tore erzielten Sven Hagmeyer(56.), Fabian Müller(82.) und Markus Hof(90.).
Somit übernahm man die Tabellenführung und möchte diese natürlich am Sonntag in Ballendorf auch verteidigen. Dort wird es ganz sicher einiges schwerer zu punkten. Doch sollte dort sogar ein Sieg gelingen, weiß man, dass man zurecht dort vorne steht.
 
Mittwoch, 30.08.2017:
SGN – SV Suppingen
Spielbeginn 18.15Uhr
 
Sonntag, 03.09.2017:
SV Ballendorf – SGN
Spielbeginn: 15 Uhr
SV Ballend.-Res. – SGN-Res.
Spielbeginn: 13 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft:
 
Jan Röder: 2 Tore + 2 Assist = 4 Punkte
Öztürk Karatas: 4 Tore = 4 Punkte
Nico Böttinger: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Tobias Zimmermann: 1 Assist = 1 Punkt
Moritz Stäb: 1 Assist = 1 Punkt
Abbas Hassani: 1 Assist = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Stephan Schmunk: 1 Tor + 2 Assist = 3 Punkte
Markus Hof: 2 Tore + 1 Assist = 3 Punkte
Armin Weidle: 2 Assist = 2 Punkte
Sven Hagmeyer: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
 
Fabian Notz: 1 Tor = 1 Punkt

 

KW 34/2017
 
Perfekter Start für SGN
 
SGN – FC Langenau  4-2(2-1)
Nach einem etwas nervösen Beginn fingen sich unsere Jungs und gewannen am Ende verdient gegen den Aufstiegsfavoriten mit 4-2.
In den ersten Minuten zeigten die Gäste welche enorme individuelle Qualität sie haben und setzten unsere SGN unter Druck. Doch sobald es gefährlich wurde war unsere Defensive da und ließ trotz optischer Unterlegenheit kaum nennenswerte Chancen zu. Deswegen fiel der Rückstand in der 36. Minute auch etwas überraschend, als unser Keeper Manuel Honold beim einem Schuss in den Winkel chancenlos war. Doch davon ließ man sich überhaupt nicht beeindrucken und drehte die Partie noch vor der Halbzeit: erst glich Nico Böttinger(36.) per Kopf nach einem Freistoß von Tobias Zimmermann aus. Dann verwandelte Öztürk Karatas(41.) einen Foulelfmeter, nach Foul an Jan Röder, souverän zur 2-1 Halbzeitführung.
Das eigentlich erwartete Aufbäumen der Gäste blieb überwiegend aus, denn jetzt dominierten unsere Jungs das Spiel und kamen zu vielen klaren Torchancen. Nach einem Foul an Nico Böttinger verwandelte abermals Spielertrainer Öztürk Karatas zum 3-1(56.). Mit dem 4-1 durch Jan Röder(66.), nach schönem Zuspiel von Moritz Stäb, war die Partie so gut wie gelaufen, aber angesichts der individuellen Klasse der Gäste konnte man sich nie ganz sicher sein. Doch unsere Jungs überzeugten vor allem durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit und spielten trotz eines Gegentreffers das Spiel recht souverän zu Ende, zumal man selber noch einige Hochkaräter liegen ließ.
Somit konnte man gleich mit einem Sieg gegen einen starken Gegner in die neue Saison starten, was sicher enorm wichtig für den weiteren Verlauf ist. Doch man muss am Sonntag beim Gastspiel in Amstetten gleich nachlegen, aber auch dort muss man ganz sicher hochkonzentriert zu Werke gehen, denn auch aus Amstetten ist von der ein oder anderen Verstärkung zu hören.
Für die zahlreiche Unterstützung gegen den FC Langenau bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch in Amstetten wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
SGN-Res. – FC Lang-Res.  2-1(1-1)
Nach einem ordentlichen ersten Spiel gelang unserer Reserve mit dem 2-1 gegen Langenau ein guter Start in die neue Saison.
Unsere Jungs hatten zunächst mehr vom Spiel, kamen aber kaum gefährlich vors gegnerische Gehäuse. Nach einem Missverständnis in der Defensive musste man dann sogar das 0-1 hin nehmen(14.). Bis kurz vor der Halbzeit lief man dem Rückstand hinterher, wurde dann aber doch belohnt: Fabian Müller schloss nach Doppelpass mit Armin Weidle zum Ausgleich ab(45.).
Auch im zweiten Durchgang war man die bessere Mannschaft, tat sich aber anfangs noch schwer mit dem kreieren von Torchancen. Als man in der Offensive konzentrierter agierte gelang dann der Treffer zum 2-1: nach Vorlage von Sven Hagmeyer konnte Markus Hof die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie schieben(64.). Jetzt machten die Gäste natürlich auf und man hätte das Ergebnis höherschrauben können bzw. müssen. Doch beste Chancen ließ man liegen und musste so bis zum Schluss zittern, auch wenn die Gäste selbst kaum zu Torchancen kamen.
Mit dem Sieg im Rücken möchte man dann natürlich auch aus Amstetten etwas Zählbares mitnehmen.
 
Sonntag, 27.08.2017:
SV Amstetten – SGN
Spielbeginn: 15 Uhr
SV Amst.-Res. – SGN-Res.
Spielbeginn: 13 Uhr
 
Aktuelle Scorerliste Saison 2017/2018
 
1.Mannschaft: 
Nico Böttinger: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Jan Röder: 1 Tor + 1 Assist = 2 Punkte
Öztürk Karatas: 2 Tore = 2 Punkte
Tobias Zimmermann: 1 Assist = 1 Punkt
Moritz Stäb: 1 Assist = 1 Punkt
 
Reserve:
Fabian Müller: 1 Tor = 1 Punkt
Armin Weidle: 1 Assist = 1 Punkt
Markus Hof: 1 Tor = 1 Punkt 
Sven Hagmeyer: 1 Assist = 1 Punkt
 

 

KW 33/2017
 
SGN unterliegt im Bezirkspokal
 
SGN – FC Blaubeuren  1-6(1-3)
Gegen den Bezirksligisten FC Blaubeuren kassierte man eine durchaus einkalkulierte und deutliche 1-6 Niederlage.
Unsere SGN musste aufgrund der Urlaubszeit auf einige Stammkräfte verzichten, kam aber recht gut ins Spiel. Hinten stand man sicher und ließ in der Anfangsphase keine nennenswerten Chancen für die Gäste zu. Als Jan Röder im gegnerischen Strafraum gefoult wurde entschied der Unparteiische zurecht auf Strafstoß. Dieser wurde von unserem Spielertrainer Öztürk Karatas souverän links unten verwandelt(7.). Der Druck der Gäste nahm jetzt allerdings zu und sie kamen dem Ausgleich immer näher. Allerdings benötigten diese gleich zwei Elfmeter um mit einem Doppelschlag das Spiel zu drehen(20.+29.). Der Treffer zum 1-3 in der 30. Minute war dann schon so etwas wie die Vorentscheidung und gleichzeitig auch der Halbzeitstand.
Obwohl man mit neuem Mut in die zweite Halbzeit startete gelang nicht mehr viel und die Gäste vom Blautopf wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit drei weiteren Treffern(64., 74. + 80.) gewannen sie am Ende verdient mit 6-1.
Somit schied man in der ersten Runde des Bezirkspokales aus und kann sich jetzt voll und ganz auf die Saison konzentrieren. Dies wird auch dringend nötig sein, denn gleich am ersten Spieltag ist der FC Langenau zu Gast in Nellingen. Die Langenauer haben sich in der Sommerpause enorm verstärkt und sind wohl der Topfavorit in der neuen Saison. Am Sonntag wird man allerdings auch mit einem anderen Kader antreten können, da alle Urlauber wieder zurück sein werden. Deshalb sind für unsere Jungs durchaus Punkte möglich und vielleicht kann man mit einem Sieg zum Auftakt gegen den Favoriten gleich ein fettes Ausrufezeichen setzen!
Für die zahlreiche Unterstützung gegen den FC Blaubeuren bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch beim wichtigen Saisonauftakt gegen den FC Langenau wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
Sonntag, 20.08.2017:
SGN – FC Langenau
Spielbeginn: 15 Uhr
SGN-Res. – FC Lang-Res. 
Spielbeginn: 13 Uhr
 
 

 

KW 32/2017
 
 
SGN testet durchwachsen
 
SGN – FTSV Ditzenbach-Gosbach 3-3(1-1)
Die ersten 20 Minuten gehörte ganz eindeutig unserer SGN, denn von Beginn an setzte man die Gäste massiv unter Druck und kam zu zahlreichen Torchancen. Nach einer Ecke köpfte Nico Böttinger platziert zur folgerichtigen Führung ins lange Eck(10.). Weitere Chancen ließ man liegen und den Gegner besser ins Spiel kommen. Dieser nutzte sofort die erste Chance zum Ausgleich(25.).
In einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit gingen zunächst die Gäste in Führung(62.), bevor Nico Böttinger abermals per Kopf ausglich(65.). Nach dem 2-3(79.) musste man schon eine Niederlage befürchten, aber Andreas Ziegler netzte kurz vor Schluss aus kurzer Distanz zum 3-3 Ausgleich und Endstand ein(85.).
 
SGN – FV Altenstadt/Iller 5-6(0-2)
Nachdem der SC Staig II am Donnerstag das Spiel für Samstag recht kurzfristig abgesagt hatte, fand man noch einen Ersatzgegner, den A-Ligisten FV Altenstadt/Iller.
Wie schon in den meisten Vorbereitungsspielen startete man spielerisch richtig gut, konnte aber gute Offensivaktionen nicht in Chancen umsetzen. Nach einer Viertelstunde kamen die Gäste jedoch besser ins Spiel und waren fortan immer einen Tick besser. Nach einem direkten Freistoß und einem Weitschuss lag man zur Halbzeit mit 0-2 in Rückstand.
Als man gleich zu Beginn zwei weitere vermeidbare Treffer zum 0-4 kassierte drohte ein Debakel. Unsere Jungs gaben jedoch nicht auf und kamen noch mal heran: Erst jagte Christian Gackstatter einen direkten Freistoß zum 1-4 in die Maschen(60.), anschließend traf Armin Weidle mit einer Direktabnahme zum 2-4(65.). Als Jan Röder auch noch zum 3-4 per Foulelfmeter verkürzte(72.), war man ganz nahe dran die Niederlage doch noch zu vermeiden. Allerdings erhöhten die Gäste danach auf 5-3, aber Fabian Müller stellte nach einem schönen Spielzug den alten Rückstand wieder her(77.). Jetzt war man wieder ganz nah dran, aber erneut gelang den Gästen ein Treffer(82.) und brachten den Sieg, trotz des Tores von Jan Röder, abermals per Foulelfmeter(90.), nach Hause.
Somit ist die Vorbereitung abgeschlossen und man weiß woran man noch intensiv arbeiten muss: in sieben Spielen hat man zwar ganze 21 Tore geschossen, aber auch 20 Gegentreffer hinnehmen müssen.
Das erste Pflichtspiel steht dann am Sonntag an: Im Bezirkspokal ist der starke Bezirksligist FC Blaubeuren zu Gast in Nellingen. Hier kann man nochmal auf hohem Niveau testen wie weit man für die eine Woche darauf beginnende Saison ist.
Für die zahlreiche Unterstützung bei allen Vorbereitungsspielen und beim Kaiserpokal bedanken wir uns bei allen Fans und Zuschauern und hoffen auch gegen den FC Blaubeuren wieder auf zahlreiche Unterstützung.
 
Sonntag, 13.08.2017:
1. Runde Bezirkspokal
SGN – FC Blaubeuren
 
Spielbeginn: 15 Uhr
 
 

 

KW 31/2017
 
Licht und Schatten beim Kaiserpokal
 
Beim 37. Kaiserpokal, der dieses Jahr auf dem Sportgelände unserer SGN stattfand, war man am Ende aus rein sportlicher Sicht doch etwas enttäuscht, wogegen man mit der Veranstaltung selbst sicher sehr zufrieden sein konnte.
Gleich beim ersten Spiel unserer SGN am Freitagabend gegen den A-Ligisten TSV Berghülen fanden sich zahlreiche Fans und Zuschauer ein. Unsere Jungs machten von Beginn an mächtig Druck und kamen zu einigen glasklaren Torchancen, welche aber leider vergeben wurden. Mehr oder weniger mit ihrer ersten Offensivaktion gingen die Gäste Mitte der ersten Halbzeit mit 1-0 in Führung. Davon ließen sich unsere Jungs aber nicht beeindrucken und erspielten sich weitere Chancen, aber wieder ohne zählbaren Erfolg.
Im zweiten Durchgang verlagerten sich die Spielanteile noch mehr in Richtung SGN und das Spielgeschehen spielte sich fast ausschließlich in des Gegners Hälfte ab. Aber wie schon in der ersten Halbzeit ließ man selbst beste Torchancen liegen und fing sich kurz vor Schluss zu allem Überfluss noch einen Konter zum 0-2. Somit war schon am Freitagabend klar, dass es wohl nicht für die Endrunde am Sonntag reichen würde.
Am Samstagmittag galt es aber die kleine Chance noch zu nutzen und das Spiel gegen den SV Altenstadt wollte man natürlich so oder so gewinnen. Doch auch hier kam es anders: Nach einem unnötigen Foulelfmeter geriet man früh in Rückstand, den man allerdings, ebenfalls per Foulelfmeter, durch Christian Gackstatter kurz danach wieder ausgleichen konnte. Doch die individuelle Fehlerquote blieb hoch und man war weit weg von der Leistung des Vortages, weshalb man sich noch zwei weitere Treffer bis zur Halbzeit fing.
Im zweiten Durchgang merkte man unseren Jungs an, dass man nicht einfach so sang- und klanglos als Veranstalter und Titelverteidiger aus dem Turnier ausscheiden wollte. Das Spiel unserer SGN wurde immer besser und die Altenstädter kamen kaum noch zu Entlastungen. Im Gegensatz zum Vortag wurden jetzt aber auch die Chancen endlich mal genutzt: Den Anschluss besorgte Jan Röder und den mehr als verdienten Ausgleich Nico Böttinger. Somit gelang, auch wenn man aus dem Turnier ausschied, dann doch ein einigermaßen versöhnlicher Abschluss. Taktisch und spielerisch war man sicher ganz vorne beim Kaiserpokal dabei, doch mit zu vielen individuellen Fehlern und schwacher Chancenauswertung lässt sich auch gegen schwächere Teams nur schwer gewinnen. Im Hinblick auf die in drei Wochen beginnende Runde, hat man jetzt allerdings noch die Möglichkeit aus den gemachten Fehlern zu lernen und da dann mit entsprechenden Ergebnissen zeigen, welches Potenzial unsere Jungs ganz sicher haben.
Nach insgesamt zwölf Spielen stand am Sonntagmittag dann auch die Paarung für das Endspiel fest: die beiden A-Ligisten SV Westerheim und der TSV Berghülen kämpften um den begehrten Kaiser-Wanderpokal. In einem ausgeglichenen Spiel fiel in der regulären Spielzeit kein Treffer, sodass es in die Verlängerung ging. Als sich die zahlreichen Zuschauer schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten, fiel aber doch noch die Entscheidung: Der SV Westerheim sicherte sich mit dem Abpfiff durch das 1-0 den Turniersieg. Im Anschluss fand natürlich noch die Siegerehrung statt und man ließ die Veranstaltung mit dem ein oder anderen (Kaiser-)bier noch gemütlich ausklingen.
Mit dem Turnier als solches war man wirklich sehr zufrieden, vor allem bei den Nellinger Spielen und bei den Endrundenspielen am Sonntagmittag war das Turnier sehr gut besucht. Der Ablauf war aufgrund einer guten Organisation so gut wie reibungslos und das Essen und Trinken wurde auch sehr gut angenommen. Besonderen Dank gilt der Turnierleitung, welche von Heinz Eckle und Matthias Fink drei Tage lang hervorragend übernommen wurde. Dank gilt auch allen anderen Helfern, Spielerfrauen und Mitglieder anderer Abteilungen, die uns von Freitag bis Sonntag tatkräftig unterstützt haben!
 
Nach dem Kaiserpokal geht es jetzt aber auch schon in die Endphase der Vorbereitung für die Saison 2017/18. Die letzten beiden Vorbereitungsspiele finden diese Woche wieder in Nellingen statt: Am Donnerstag, den 03.08. geht es um 19 Uhr gegen den B-Ligisten FTSV Dietzenbach-Gosbach und am Samstag, den 05.08. um 15 Uhr gegen den A-Ligisten SC Staig II. Zu diesen letzten Vorbereitungsspielen wünschen wir uns natürlich wieder zahlreiche Unterstützung unserer Fans und Zuschauer.

 

KW 30/2017
 
SGN holt ersten Sieg
 
Im zweiten Testspiel kamen unsere Jungs gegen den TSV Gruibingen zu einem leistungsgerechten 2-2(2-1) unentschieden. Die Torschützen waren Christian Gackstatter(2.) und Nico Böttinger(5.). Auch bei diesem Spiel wurde wieder ordentlich durchgewechselt: Kurz nach der Halbzeit nutzte man nahezu die volle Breite des Kaders und wechselte alle Feldspieler aus.
Mit einem bewusst kleineren Kader trat man dann am Samstag gegen den A-Liga-Aufsteiger TKSV Geislingen abermals in Nellingen an. Bereits zur Halbzeit lag man verdient mit 4-0 in Führung. Neben Alexander Stock(27.) traf Neuzugang Akos Sippos gleich dreimal(6.,33. und 39.) ins Gehäuse seines Ex-Vereines.
Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte abermals Akos Sippos mit seinem vierten Treffer auf 5-0(47.). Danach ließ man es ruhiger angehen, gab das Spiel aber nie aus der Hand. Kurz vor dem Abpfiff gelang den Gästen noch der Ehrentreffer(85.). Das Spiel war unterm Strich ein erster etwas ernsterer und auch gelungener Test.
Am Donnerstag, den 27.07. ist dann der TV Eybach um 19 Uhr zu Gast in Nellingen.
 
Schon einen Tag später startet in Nellingen der „Kaiserpokal 2017“. Unsere Jungs spielen am Freitag um 19.10 Uhr gegen den TSV Berghülen und am Samstag um 15.10 Uhr gegen den SV Altenstadt. Natürlich möchten wir als Gastgeber eine möglichst gute Rolle bei diesem Turnier spielen, weshalb wir uns über zahlreiche Unterstützung unserer Fans und Zuschauer sehr freuen würden.
 

 

KW 29/2017
 
SGN spielt remis
 
Im ersten Testspiel kamen unsere Jungs gegen die SGM Hausen/Bad Überkingen zu einem leistungsgerechten 3-3(1-0) unentschieden. Aufgrund eines Ausfluges fehlten auf SGN-Seite jedoch zahlreiche Akteure, sodass das Spiel sicher noch keine wirkliche Standortbestimmung darstellt. Die Torschützen waren 2x Akos Sipos(20.+55.) und Alexander Stock(75.).
Nach dem Spiel am Mittwoch gegen den TSV Gruibingen, ist am Samstag, 22.07. der TKSV Geislingen zu Gast in Nellingen. Aus organisatorischen Gründen musste dieses Spiel von 16Uhr auf 14Uhr vorverlegt werden.
Am Donnerstag, den 27.07. ist dann der TV Eybach um 19 Uhr zu Gast in Nellingen.
Beim Kaiserpokal in Nellingen spielen unsere Jungs am Freitagabend um 19.10Uhr dann ihr erstes Spiel gegen den TSV Berghülen. Nähere Infos folgen in der nächsten Woche.
 
Zu diesen sicher sehr interessanten Spielen wünschen wir uns natürlich zahlreiche Unterstützung unserer Fans und Zuschauer.

 

 

KW 28/2017
 
SGN vor ersten Tests
 
Nach sechs zum Teil sehr intensiven Trainingseinheiten stehen für unsere Jungs schon die ersten Testspiele an: Zunächst geht es am Samstag, den 15.07. in Nellingen um 14 Uhr gegen die SGM Hausen/Bad Überkingen und dann am Mittwoch, den 19.07. um 19 Uhr, ebenfalls zuhause, gegen den TSV Gruibingen.
 
Zu diesen sicher sehr interessanten ersten Standortbestimmungen wünschen wir uns natürlich zahlreiche Unterstützung unserer Fans und Zuschauer.
 

 

KW 26/2017
 
SGN startet in die Vorbereitung
 
Nach gut vier Wochen Pause starten unsere Jungs am Montag den 3. Juli um 19 Uhr in die Vorbereitung zur Saison 2017/2018. Angesichts der personellen Veränderungen steht der SGN trotz des Abstieges eine sicher äußerst interessante und spannende Saison bevor. Verlassen haben uns leider Simon Wörz(Neenstetten), Janik Jooss(Kuchen) und Simon Ruopp(Zainingen), denen wir natürlich eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison bei ihren neuen Vereinen wünschen. Zu uns stoßen insgesamt elf Spieler aus der eigenen A-Jugend, Torwart Jan Springer(SV Göttingen), Abbas Hassani(ESC Ulm) und Akos Sipos(TKSV Geislingen). Ganz besonders freut uns, dass wir den ehemaligen Profifußballer Öztürk Vedat Karatas als Spielertrainer für unsere SGN gewinnen konnten. Mit ihm, den Jungs aus der eigenen Jugend und den anderen Neuzugängen sollte es möglich sein in der Kreisliga B wieder ganz vorne mitspielen zu können.
Das erste Testspiel wird dann am Samstag, den 15.07. um 14 Uhr in Nellingen gegen die SG Hausen/Bad Überkingen stattfinden.